präsentiert von
Menü
2:0 gegen Steaua

Lyon im Schongang an die Tabellenspitze

Der Kampf um den Sieg in der Champions-League-Vorrundengruppe F hat sich erwartungsgemäß zu einem Duell zwischen dem FC Bayern und Olympique Lyon entwickelt. Während der deutsche Rekordmeister am Mittwochabend nicht über ein 1:1-Unentschieden beim AC Florenz hinaus kam, setzte sich Lyon vor heimischem Publikum mit 2:0 (1:0) gegen Steaua Bukarest durch und übernahm mit acht Punkten die Tabellenspitze vor dem punktgleichen FCB.

Vor 37.243 Zuschauern im „Stade Gerland“ zu Lyon brachte Kunstschütze Juninho den französischen Abonnement-Meister mit einem direkt verwandelten Freistoß kurz vor der Halbzeitpause in Führung (44. Minute). Der rumänische Rekordmeister konnte auch unter seinem neuen Trainer Dorinel Munteanu seine Serie von nunmehr 15 Spielen in der „Königsklasse“ ohne Sieg nicht beenden und kassierte kurz vor dem Ende noch das 0:2 durch Anthony Reveillere (89.).

Juninho aus 40 Metern

Der frühere Bundesliga-Profi Munteanu kehrte vor seinem ersten Spiel in der Champions League mit eisernen Besen und vertraute nur sechs Spielern, die bei der 3:5-Niederlage im Hinspiel noch auf in der Startelf standen. Doch auch diese Formation schaffte es nicht, den Franzosen Paroli zu bieten. Zwar hielt Steaua kämpferisch dagegen, blieb aber im Angriffsspiel viel zu passiv, um Lyon vor Probleme zu stellen.

Trotz spielerischer Vorteile fiel der Führungstreffer der Gastgeber aber dann doch eher glücklich. Bei einem Juninho-Freistoß aus fast 40 Metern machte Steaua-Torhüter Zapata eine unglückliche Figur und ermöglichte Olympique somit die 1:-Halbzeitführung (44.).

Reveillere kurz vor Schluss

Auch nach dem Seitenwechsel ließ Bukarest jegliches Aufbäumen vermissen. Lyon machte weiter Druck, trug seine Angriffe aber zu umständlich vor, so dass die kompakte Defensive der Rumänen meist leichtes Spiel hatte. Erst in der 68. Minute prüfte Gomes erstmals Lloris im Tor der Lyonnais – zu wenig, um die eigene „schwarze Serie“ endlich zu beenden. In der Schlussminute traf Verteidiger Reveillere zum letztlich verdienten 2:0-Endstand.

Olympique Lyon - Steaua Bukarest 2:0 (1:0)

Olympique Lyon: Lloris - Reveillere, Cris, Boumsong, Grosso - Makoun, Toulalan, Juninho - Keita (70. Delgado), Benzema (83. Piquionne), Ederson (70. Källström)

Steaua Bukarest: Zapata - Ogararu, Ghionea, Goian, Marin - Radoi, Gomes - Nicolita, Stancu (59. Stancu), Szekely (46. Semedo/81. Arthuro) - Kapetanos

Schiedsrichter: Gonzales (Spanien)

Zuschauer: 37.243

Tore: 1:0 Juninho (44.), 2:0 Reveillere (89.)

Gelbe Karten: Cris, Juninho / Kapetanos, Stancu, Goian

Weitere Inhalte