präsentiert von
Menü
Inside

Noch kein Heimsieg gegen Rumänen

Zweimal waren bisher rumänische Klubs beim FC Bayern zu Gast, zweimal konnte der deutsche Rekordmeister nicht gewinnen. Im Viertelfinale des Pokalsieger-Cups 1971/72 reichte dem FCB ein 0:0 zu Hause gegen Steaua Bukarest zum Weiterkommen (Hinspiel 1:1 in Bukarest), im Viertelfinale des Landesmeistercups 1981/82 war Universitatea Craiova in München zu Gast und holte ein 1:1, Bayern erreichte aber trotzdem die nächste Runde (Hinspiel 2:0 in Craiova).

Steaua noch sieglos in Deutschland
Das 0:0 von Steaua Bukarest beim FC Bayern im März 1972 war bislang der größte Erfolg des rumänischen Rekordmeisters in Deutschland. In sechs Spielen auf deutschem Boden gab es für Steaua keinen einzigen Sieg. Neben dem Remis in München holten sie lediglich beim 0:0 gegen Hertha BSC Berlin in der UEFA-Cup-Gruppenphase 2005/06 noch einen Punkt. Ansonsten gab es nur Niederlagen.

Premiere für Schiri Braamhaar
Zum ersten Mal wird am Dienstag Eric Braamhaar ein Spiel des FC Bayern leiten. Der 42 Jahre alte Niederländer kommt mit der Erfahrung von zehn Champions-League-Einsätzen nach München, mit dem deutschen Rekordmeister kam er bislang nur indirekt in Berührung. Im September 2005 pfiff Braamhaar ein Testspiel der deutschen Nationalmannschaft in der Slowakei (0:2), Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose und Lukas Podolski waren damals im DFB-Trikot im Einsatz, Jürgen Klinsmann saß als Bundestrainer auf der Bank. Steaua Bukarest kennt der Holländer ebenfalls aus der Saison 2005/06, als er in der Champions-League-Qualifikation ein 1:1 der Rumänen gegen Rosenborg BK leitete.

Dämpfer für U20-Mädels
Nach dem 5:0-Auftaktsieg gegen die Demokratische Republik Kongo musste die deutsche U20-Frauen-Nationalmannschaft im zweiten Gruppenspiel die erste Niederlage bei der U20-WM in Chile hinnehmen. Gegen Japan verlor das DFB-Team am Sonntagabend mit 1:2 (0:1). In einem hochklassigen Spiel mit zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten traf nur Isabel Kerschowski nach einer punktgenauen Flanke von FCB-Akteurin Nicole Banecki zum zwischenzeitlichen Ausgleich (61.). Neben Banecki, die in der Nachspielzeit das 2:2 auf dem Fuß hatte, kamen mit Katharina Baunach und Julia Simic zwei weitere Spielerinnen des FC Bayern zum Einsatz. Im letzten Gruppenspiel geht es für die DFB-Mädels am Donnerstag gegen Kanada um den Einzug ins Viertelfinale.

Sprüche des Tages
„Zu meiner Zeit gab es noch keine rosafarbenen Schuhe. Es ist immer wichtig, welcher Spieler diese Schuhe trägt.“
(Steaua-Trainer Dorinel Munteanu über das Ribérys neues Schuhwerk)

„Wenn man so gut ist wie Franck, kann man die tragen.“
(Mark van Bommel über die pinken Fußballschuhe von Franck Ribéry)

„Danach hatte ich meine erste Sprunggelenksoperation.“
(Jürgen Klinsmann über seine Erinnerungen an ein Freundschaftsspiel mit dem VfB Stuttgart gegen Steaua Bukarest, bei dem er ins Kreuzfeuer der gegnerischen Abwehrspieler geriet)

Weitere Inhalte