präsentiert von
Menü
Inside

Steaua kommt mit Negativserie

Mit einer schwarzen Serie von zwölf sieglosen Spielen in Folge reist Steaua Bukarest zum Champions-League-Spiel nach München. Am Freitagabend kam das Team von Trainer Dorinel Munteanu in der rumänischen Divizia Nationala A nicht über ein 0:0 im Duell des Tabellenfünften beim Vierten Universitatea Craiova hinaus. Der letzte Sieg Steauas datiert mittlerweile vom 21. September, in der Champions League sind die Rumänen noch sieglos.

Hoeneß: 'Keine Transfers mehr im Winter'
Das geplante Leihgeschäft mit Landon Donovan wird die einzige Veränderung im Kader des FC Bayern während der Winterpause bleiben. „Wir haben uns diese Woche mal zusammengesetzt und beschlossen, dass wir im Winter aus heutiger Sicht keinen mehr holen oder abgeben werden“, sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstagsausgabe).

Ribéry löst Ballack ab
Der Ball passte perfekt oben links in den Torwinkel - Franck Ribéry hatte das Leder zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen Energie Cottbus ins Tor gezirkelt und sich damit einen Eintrag in die Statistikbücher gesichert. Der Franzose erzielte nämlich das erste direkte Freistoßtor des FC Bayern in der Bundesliga seit fast drei Jahren. Am 27. Januar 2006 hatte Michael Ballack zum letzten Mal einen Freistoß direkt ins Tor befördert. Es war höchste Zeit, dass der Ex-Bayer einen Nachfolger gefunden hat.

Oddo, Toni, Tor
Die Partie gegen Cottbus hatte aber auch noch ein echtes Novum zu bieten: den Treffer zum 4:1-Endstand. Nach Massimo Oddos Eckball lenkte Luca Toni den Ball ins Tor - dies war die erste italienische Koproduktion in der Geschichte der Bundesliga, die zu einem Treffer führte. Weiter so!

Toni gegen Lucio beim Confed-Cup
Bisher gab es das Duell nur im Training des FC Bayern, im kommenden Juni treffen Luca Toni und Lucio nun in einem Pflichtspiel aufeinander. Weltmeister Italien wurde nämlich zusammen mit Brasilien in die Vorrunden-Gruppe B des Confederations Cups (14. bis 28. Juni 2009) in Südafrika gelost. Weitere Gegner der beiden FCB-Profis sind Ägypten und die USA. Dies ergab die Auslosung am Samstag im Convention Center in Johannesburg. Gastgeber Südafrika muss sich in der Gruppe A der WM-Generalprobe mit Europameister Spanien, dem Irak und Neuseeland auseinandersetzen.

Weitere Inhalte