präsentiert von
Menü
Inside

Beckenbauer: 'Können die CL gewinnen'

Franz Beckenbauer blickt positiv in die Zukunft des FC Bayern. „Die Mannschaft ist stark genug, um die Champions League zu gewinnen“, sagte der FCB-Präsident am Montag in einem Interview mit der „Neuen Presse“ und der „Frankenpost“. Trotz internationaler Konkurrenz, die zum Teil von geldkräftigen Investoren unterstützt wird, könnten die Bayern „durchaus mit den ganz Großen im internationalen Geschäft mithalten. Wenn du zwei gute Tage hast, kannst du jeden schlagen, auch Barcelona. Wir sind auch so hervorragend für ganz große Ziele aufgestellt.“ Für die aktuelle K.o.-Runde in der Champions League, für die der FCB bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel am Mittwoch in Lyon qualifiziert ist, sei der FCB gut gerüstet, meinte Beckenbauer. „Wer hat denn so ein magisches Dreieck wie Lahm, Zé Roberto und Ribéry auf der linken Seite? Da können Sie weltweit suchen und werden nichts finden. Und vorne Toni und Klose.“

Beckenbauer gegen Einzelvermarktung
Im selben Interview erteilte Beckenbauer auch einem Ausstieg des FC Bayern aus der Zentralvermarktung der Bundesliga eine klare Absage. „Wir wollen aus dem Kreise der Solidarität nicht ausscheren. Die Einzelvermarktung bringt nichts, weil die Schere zwischen denen ganz oben und denen unten nur noch weiter auseinander ginge. Das wäre nicht gut für die Bundesliga“, meinte der Bayern-Präsident, „wir brauchen Konkurrenz, wir können ja schließlich nicht alleine spielen“.

Spruch des Tages
„Ich war ein perfekter Techniker, das hat man bloß nie gemerkt...“
(Oliver Kahn in einem Interview mit dem „kicker“)

Weitere Inhalte