präsentiert von
Menü
Klinsmann trifft Babbel

Begegnung zweier Weggefährten

Gemeinsam wurden sie Europameister, UEFA-Cup-Sieger und Deutscher Meister - am Samstag nun treffen die einstigen Weggefährten als Gegner aufeinander. Beim Hinrundenfinale im Gottlieb-Daimler-Stadion begegnen sich FCB-Chefcoach Jürgen Klinsmann und Stuttgarts Teamchef Markus Babbel zum ersten Mal auf den Trainerbänken der beiden Traditionsvereine.

„Da trainiert ein Ex-Stuttgarter den FC Bayern und ein Ex-Bayer den VfB“, blickt Klinsmann ein wenig amüsiert auf die Konstellation für das letzte Spiel vor der Winterpause. 156 Spiele (79 Tore) absolvierte Klinsmann zwischen 1984 und 1989 für den VfB, ehe er über Inter Mailand, AS Monaco und Tottenham Hotspur im Sommer 1995 zum FC Bayern kam.

Klinsmann schickt SMS

Bei Babbel lief es genau andersrum. 16 Jahre lang spielte das „Münchner Kindl“ für den FCB, durchlief alle Jugendmannschaften und kam auf 182 Bundesligaspiele für den Rekordmeister, bevor er nach einem fünfjährigen Gastpiel in der Premier League (FC Liverpool und Blackburn Rovers) 2005 nach Stuttgart wechselte, wo er nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2007 seine Karriere beendete.

Nach der Entlassung von Meistertrainer Armin Veh übernahm Babbel vor wenigen Wochen den kriselnden VfB und brachte die Schwaben mit bayrischer Siegermentalität wieder zurück in die Erfolgsspur. Einer der ersten Gratulanten nach seiner Beförderung zum Teamchef war: Klinsmann. „Er hat mir eine SMS geschickt, als ich als Teamchef angefangen habe, und hat mir dazu gratuliert“, verriet Babbel, der einen „guten Draht“ zu Klinsmann hat.

Weitere Inhalte