präsentiert von
Menü
Reaktionen zur CL-Auslosung

'Es hätte schlimmer kommen können'

Karl-Heinz Rummenigge ist „zufrieden“, Miroslav Klose findet, dass es schlimmer hätte kommen können und Trainer Jürgen Klinsmann glaubt: „Wir haben’s ganz gut erwischt.“ Die Stimmen beim FC Bayern nach der Achtelfinal-Auslosung in der Champions League waren eindeutig: Sporting Lissabon packen wir! Der deutsche Rekordmeister weiß aber auch, dass man die Portugiesen nicht unterschätzen darf. „In Lissabon werden wir ganz schön dagegen halten müssen“, meinte Mark van Bommel, „aber im Rückspiel in der Allianz Arena werden wir hoffentlich alles klar machen.“

Die Stimmen im Überblick:

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: „Mit dem Los können wir zufrieden sein, es hätte uns härter treffen können. Ich warne aber davor, diese Mannschaft zu unterschätzen. Das wird kein Selbstläufer. In der K.o.-Phase darf man sich keinen schlechten Tag mehr erlauben, auch nicht gegen Sporting Lissabon. Ich wünsche mir, dass wir im Hinspiel in Lissabon die Voraussetzung fürs Weiterkommen schaffen. Wir möchten die eine oder andere Runde mehr erreichen als in den letzten Jahren, sollten aber step by step denken.“

Chefcoach Jürgen Klinsmann: „Kein schlechtes Los, wir haben’s ganz gut erwischt. Dennoch warne ich davor, die Portugiesen zu unterschätzen. Der Fußball in Portugal hat in den letzten Jahren für viel Aufsehen gesorgt. Aber wir wollen ins Viertelfinale, und die Chancen hierfür stehen für den FC Bayern ganz gut.“

Kapitän Mark van Bommel: „Ich glaube, Sporting ist ein gutes Los. In Lissabon werden wir ganz schön dagegen halten müssen. Aber im Rückspiel in der mit 66.000 sicherlich ausverkauften Allianz Arena werden wir hoffentlich alles klar machen und weiterkommen.“

Nationalstürmer Miroslav Klose: „Wir können zu frieden sein, es hätte wirklich schlimmer kommen können. Lissabon können wir rauswerfen. Ich glaube, unser Gruppengegner Lyon wird sich ganz schön ärgern, nicht Erster geworden zu sein und jetzt gegen Barcelona spielen zu müssen.“

Nationalspieler Philipp Lahm: „Was da alles im Lostopf war: Inter, Chelsea, Real – da kann man wirklich zufrieden sein. Sporting Lissabon ist ein Gegner, den der FC Bayern ausschalten kann. Ich bin da ganz optimistisch. Aber unterschätzen dürfen die Portugiesen nicht. Die können Fußball spielen und sind technisch sehr versiert und stark am Ball.“

Sporting-Trainer Paulo Bento: „Bayern ist ein schwieriger Gegner. Sie haben eine klasse Mannschaft, die technisch sehr gut und körperlich stark ist. Es wird ein sehr hartes Duell, aber wir schauen den beiden Spielen mit Optimismus entgegen. Als wir vor zwei Jahren auf Bayern getroffen sind, waren es ausgeglichene Spiele. Deswegen bin ich zuversichtlich, dass wir eine Chance haben - auch wenn Bayern Favorit ist.“

Weitere Inhalte