präsentiert von
Menü
Souveräner Herbstmeister

U19 'sehr zufrieden' mit der Hinrunde

9 Siege, 3 Remis, 0 Niederlagen - als souveräner Herbstmeister hat die U19 des FC Bayern die Hinrunde abgeschlossen. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte Trainer Kurt Niedermayer nach dem abschließenden 3:1-Sieg gegen Kaiserslautern fcbayern.de. Mit drei Punkten mehr und einem Spiel weniger als Verfolger SC Freiburg überwintert seine Mannschaft in der Bundesliga Süd/Südwest auf Rang eins, zum dritten Mal innerhalb der letzten sechs Jahre.

„Wir wissen natürlich immer um die Qualität, die jeder einzelne Spieler mitbringt. Die Frage ist aber immer: Wie wachsen die Spieler zu einer Mannschaft zusammen?“, verdeutlichte Niedermayer die Kernfrage, vor der er jede Saison steht. In der zurückliegenden Halbserie ist es ihm wieder einmal geglückt, aus hochtalentierten Einzelspielern eine homogene Mannschaft zu formen.

Erfolg trotz vieler Ausfälle

Bester Sturm (34 Tore), zweitbeste Abwehr (12 Gegentore), beste Tordifferenz (+22) - die Statistik verdeutlicht, welch tolle Hinrunde die U19-Junioren des FCB hingelegt haben. Und das trotz großer Verletzungsprobleme. „Das haben wir in dieser Form noch nie erlebt“, sagte Niedermayer.

Nikola Trkulja, Dejan Radonjic, Dennis Vatany, Manuel Ring, Gianluca Simari waren nur einige von vielen, die wochen- oder gar monatelang ausfielen. „Gegen Kaiserslautern waren zwei B-Jugendliche von Beginn an auf dem Platz, ein weiterer saß auf der Bank“, verdeutlichte Niedermayer mit Blick auf das letzte Hinrundenspiel.

Lob an die Mannschaft

Weitere Inhalte