präsentiert von
Menü
'Das wirft uns nicht um'

Auftaktniederlage für FCB kein Beinbruch

Der Gala von Stuttgart folgte die Enttäuschung von Hamburg. Drei Tage nach dem rauschenden Pokalauftritt beim Süd-Rivalen erlebte der FC Bayern am Freitagabend beim Hamburger SV einen missglückten Start in die Bundesliga-Rückrunde. Durch die knappe 0:1 (0:1)-Niederlage verpasste der Rekordmeister nicht nur den Sprung an die Tabellenspitze, sondern musste zugleich das Ende seiner Serie von 17 ungeschlagenen Pflichtspielen hinnehmen.

„Im ersten Moment ist man enttäuscht und sauer, denn wir haben uns schon etwas versprochen hier“, sagte Trainer Jürgen Klinsmann nach dem Schlusspfiff in der mit 57.000 Zuschauern ausverkauften Nordbank-Arena zu Hamburg. Ein Treffer von Mladen Petric (44. Minute) kurz vor der Halbzeitpause besiegelte die „vermeidbare Niederlage“ (Karl-Heinz Rummenigge) des FCB, der in der Tabelle nicht nur von den Hanseaten, sondern am Samstag auch von Hertha BSC Berlin überholt wurde.

Weitere Inhalte