präsentiert von
Menü
Abu Dhabi - Jeddah - München

Erste Testspiele und das Donovan-Debüt

Die Tage des Wintertrainingslagers in Dubai sind gezählt. Nach elf größtenteils sehr intensiven Einheiten auf dem privaten Trainingsgelände des Scheichs ziehen die Bayern am Samstagmorgen weiter und beziehen Quartier im Nachbaremirat Abu Dhabi. Dort wird am frühen Abend (17.00 Uhr Ortszeit) gegen Al Jazira das erste Testspiel im neuen Jahr ausgetragen.

„Jetzt kommt man so langsam wieder in die Praxisphase rein. Darauf freuen wir uns schon alle und hoffen, dass wir schon einiges umsetzten können“, sagte Tim Borowski. Jürgen Klinsmann ist gespannt, „welchen Rhythmus die Mannschaft gehen kann“, und erhofft sich gegen diesen starken Gegner - Al Jazira ist Tabellenführer der ersten Liga der Vereinigen Arabischen Emirate und Teilnehmer an der asiatischen Champions League - weitere wichtige Erkenntnisse: „Jedes Testspiel ist für uns interessant und wird dementsprechend analysiert und diskutiert.“

Klinsmann neugierig auf Donovan

Eine ganz besondere Partie wird es sicherlich für Landon Donovan. Der bis Anfang März von den L.A. Galaxy ausgeliehene US-Boy wird in Abu Dhabi zum ersten Mal im Bayern-Trikot auflaufen. „Wir sind neugierig auf Landon, wie er sich in seinem neuen Umfeld zurecht findet und wie er innerhalb der Mannschaft klar kommt“, sagte Klinsmann und kündigte an, dass der 26-jährige gleich von Anfang an spielen wird: „Wie werden versuchen, ihm viel Spielpraxis zu geben, um den Rhythmus aufzunehmen. Er muss sich beweisen. Er möchte langfristig beim FC Bayern bleiben.“

Zwei Tage bleiben die Bayern in Abu Dhabi, wo sie am Sonntag und Montag auch trainieren werden. Mit einem Zwischenstopp im Saudi-Arabischen Jeddah, wo um 20.15 Uhr Ortszeit gegen Al Wheda ein weiteres Testspiel ausgetragen wird, geht es dann am Montag auf die Heimreise nach München. Planmäßige Landung am Franz-Josef-Strauß-Flughafen ist am Dienstagmorgen um kurz nach 6.00 Uhr.

Klinsmann kündigte an, dass bis auf zwei oder drei Ausnahmen jeder Spieler pro Testspiel voraussichtlich nur eine Halbzeit zum Einsatz kommen soll. „Die Jungs haben in den letzten Tagen sehr, sehr hart gearbeitet. Alle haben sehr gut mitgezogen, auch in den harten Trainingseinheiten, wo es wehgetan hat. Bis jetzt war alles sehr positiv“, so der Bayern-Coach. Deswegen gönnte der Bayern-Coach seiner Mannschaft am Freitag auch noch mal einen freien Nachmittag.

Für fcbayern.de in Dubai: Dirk Hauser

Weitere Inhalte