präsentiert von
Menü
'À la bonheur!'

Imponierender FCB setzt ein Zeichen

Uli Hoeneß hätte vieles sagen können. Er hätte von den traumhaften Kombinationen seiner Bayern schwärmen können. Er hätte über das hohe Tempo im Offensivspiel sprechen können. Er hätte das konsequente Abwehrverhalten loben können. Doch als der FCB-Manager nach dem 5:1 (3:0)-Sieg im DFB-Pokal-Achtelfinale beim VfB Stuttgart gefragt wurde, was ihm am besten gefallen hatte, da fasste er seine Eindrücke in einem einzigen Wort zusammen: „Alles.“

Danach sprach Hoeneß von „Fußball, wie man sich ihn vorstellt“, von einer Vorstellung „wie aus seinem Guss. Ich bin total begeistert. Das war à la bonheur.“ Es war aber nicht nur die Leistung auf dem Platz und das Erreichen des Pokal-Viertelfinals, was ihn freute. Es war auch die Außenwirkung des Resultats pünktlich zum Start der Rückrunde. „Die Konkurrenz weiß jetzt, wo der FC Bayern steht. Wenn wir so spielen, wird es schwer für die anderen.“

Weitere Inhalte