präsentiert von
Menü
'Ein ganz wichtiger Spieler'

Rückkehrer Altintop greift voll an

Hamit Altintop ließ sich nicht beirren. Gleich drei Mann hatten sich vor ihm aufgebaut, darunter auch Abwehrass Martin Demichelis, und die versuchten alles, den Türken zu stoppen. Sie spritzten ihm wie wild Wasser ins Gesicht und wurden schließlich auch noch handgreiflich. Doch Altintop blieb ganz cool, nahm Maß und warf den Ball aus fünf Metern in die Tonne. Hamit jubelte, seine Mannschaftskollegen waren begeistert.

Geschehen ist diese Szene am Dienstagmorgen beim Wasserballspielen im Pool des Teamhotels in Dubai. Seit Samstag bereitet sich die Mannschaft von Jürgen Klinsmann in Dubai auf die Rückrunde vor - und Hamit Altintop ist wieder voll mit dabei. „Ich fühle mich gut, bin fit und freue mich schon auf die ersten Testspiele“, sagte der 26-Jährige.

Altintop spielt schon seit anderthalb Jahren für den FC Bayern, für Bayern-Coach Klinsmann ist er aber fast wie ein Neuzugang zu werten. Zu Saisonbeginn hatte er im Pokal und der Liga jeweils einen Einsatz, dann folgte eine mehrmonatige Zwangspause. Hamit musste sich erneut einer Mittelfuß-Operation unterziehen, nachdem er bereits im Frühjahr mehrere Wochen wegen eines Mittelfußbruches ausgefallen war. Statt auf dem Platz zu stehen, musste er sich durch die Reha quälen. „Das war keine schöne Zeit, aber da musste ich durch“, sagte Altintop, der noch in der Hinrunde sein Comeback feiern konnte.

Gut erholt ist er nun aus der Winterpause gekommen und hat hoch motiviert den Kampf um die Stammplätze aufgenommen. „Ich habe sehr hohe Ziele an mich selbst. Ich will unter den ersten Elf sein, will gut spielen und auf jeden Fall die Meisterschaft gewinnen“, sagte der Türke, der aber auch international auftrumpfen möchte. „Diese Mannschaft hat auch das Potenzial, in der Champions League weit zu kommen.“

Mit seinen Eigenschaften als Spieler könnte Altintop im Titelkampf eine Trumpfkarte für den FC Bayern werden. „Er ist einer unserer ganz wichtigen Spieler“, sagte Manager Uli Hoeneß auf Anfrage von fcbayern.de: „Er steht nicht so sehr im Vordergrund, ist aber vom Anspornen her, vom Engagement und vom Sich-Reinhauen unglaublich wichtig für die Mannschaft. Er ist unglaublich laufstark und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Solche Spieler brauchst du, wenn man bis zum Ende der Saison auf drei Hochzeiten tanzen will.“

Uneigennütziger Teamspieler

Hoeneß ist deshalb „sehr glücklich“, dass Hamit wieder dabei ist. „Es ist eine sehr positive Situation, dass er wieder zurück ist. Er hat uns als Teamspieler gefehlt“, erklärte auch Jürgen Klinsmann, der ebenfalls Altintops Eigenschaften als uneigennützigen Teamspieler lobt: „Er ist einer, der den Laden zusammenhält, einer, der innerhalb der Gruppe immer eine Geberrolle spielt.“ Darüber hinaus habe Hamit „unheimlich viel Energie“ und „ist vielseitig einsetzbar“, so Klinsmann weiter.

„Ich bin auf dem Platz sehr zielstrebig und gebe immer alles“, sagte der hoch gelobte über sich selbst. Davon konnten sich Klinsmann und Hoeneß am Dienstag auch beim Wasserball-Basketball einmal mehr überzeugen.

Für fcbayern.de in Dubai: Dirk Hauser

Weitere Inhalte