präsentiert von
Menü
Schub durch Vertragsverlängerung

Schweinsteiger will mit Bayern hoch hinaus

Bastian Schweinsteiger lässt sich die gute Laune nicht verderben. Da kann das Training während des Wintertrainingslagers des FC Bayern in Dubai noch so hart und unangenehm sein, der Nationalspieler hat stets ein Lächeln für sein Umfeld parat und immer wieder auch einen lockeren Spruch.

Das ist eigentlich nichts Neues, denn „Schweini“ war schon immer eine Frohnatur. Doch vielleicht liegt es auch daran, dass kurz vor Weihnachten eine wichtige Entscheidung über seine sportliche Zukunft gefallen ist, als er sich mit den Verantwortlichen des FC Bayern auf die Verlängerung seines auslaufenden Vertrages einigte. „Ich bin froh, dass es eine gute Entscheidung gegeben hat und freue mich auf die nächsten drei Jahre. Der Vertrag ist ein gutes Ergebnis für beide Seiten“, sagte er jetzt bei FCB.tv.

Bis zum 30. Juni 2012 hat sich der 62-malige Nationalspieler an den FC Bayern gebunden, nachdem wochenlang über mögliche Angebote anderer Klubs spekuliert worden war. Die Entscheidung pro Bayern sei im letztendlich nicht so schwer gefallen. „München und der Verein liegen mir sehr am Herzen. Ich fühle mich mit den Leuten sehr verbunden“, sagte der Oberaudorfer, der schon seit der Jugend für die Bayern spielt.

Schweinsteigers Entscheidung war aber nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch das Ergebnis ganz nüchterner Überlegungen. „Als Spieler denkt man da an viele kleine Ecken: Der Verein ist wirtschaftlich gesund, alle im Klub sind mit dem Herzen dabei und die Perspektive der Mannschaft stimmt. Ich habe das Gefühl, dass sich hier etwas entwickelt. Das zeigt auch die Tatsache, dass jemand wie Philipp Lahm seinen Vertrag verlängert hat“, erklärte der 24-Jährige und hielt fest: „Das ganze Paket hat beim FC Bayern einfach gepasst.“

Zeit für einen internationalen Titel

Auch beim FC Bayern ist man froh, dass sich Schweinsteiger zu einer Vertragsverlängerung entschieden hat. Manager Uli Hoeneß hat ihn nach dem Urlaub aber auch gleich mit hohen Erwartungen konfrontiert. „Ich glaube schon, dass er sich mit dieser Entscheidung sehr beschäftigt hat. Die Wochen zuvor hat er sehr unruhig Fußball gespielt. Jetzt kann er eigentlich wieder befreit aufspielen. Wir hoffen, dass ihm das auch einen Schub gibt, damit er in den nächsten Wochen wieder besser spielt als zuletzt. Da ist noch Luft nach oben“, sagte der Manager im Gespräch mit fcbayern.de.

Angst um einen Platz in der Mannschaft hat Schweinsteiger nicht. „Wenn ich fit bin, habe ich immer gespielt. Da mache ich mir gar keine Gedanken.“ Vielmehr hat er sich hohe Ziele mit dem FCB gesteckt. „Es wird mal wieder Zeit für einen internationalen Titel. Ich möchte die Champions League gewinnen, das ist auch das Ziel des Klubs“, sagte er. Schweinsteiger ist überzeugt: „Mit dem gewissen Quäntchen Glück können wir auch die ganz Großen schlagen wie den FC Barcelona. Das ist der Reiz und daran arbeiten wir jetzt alle hart.“ Aber nach Möglichkeit immer mit einem Lächeln im Gesicht.

Für fcbayern.de in Dubai: Dirk Hauser

Weitere Inhalte