präsentiert von
Menü
Lesen, DVD-schauen und schlafen

Wie Fußballprofis Flugreisen verbringen

Was macht eigentlich ein Fußball-Profi, wenn er mit seiner Mannschaft mehrere Stunden im Flieger zu einem Auswärtsspiel sitzt? Ganz einfach: Er macht im Prinzip das Gleiche, was ein normaler Flugreisender auch macht. Er versucht, die Zeit an Bord so sinnvoll wie möglich zu verbringen.

„Wenn ich im Flieger sitze, beschäftige ich mich mit leichter Kost“, berichtete Philipp Lahm im Gespräch mit fcbayern.de. Der Nationalspieler hält ein Buch in den Händen mit dem Titel: Ronnie. „Es handelt von Snooker-Weltmeister Ronnie O'Sullivan“, erzählt Lahm, der kürzlich auch die Autobiographie des mehrmaligen Tour de France-Gewinners Lance Armstrong gelesen hat.

Ein bisschen Berieselung

Lahm verbringt die Zeit aber nicht immer oder ausschließlich mit einem guten Buch. „Wenn man zu einem Spiel unterwegs ist, dann ist man meistens vorher schon sehr konzentriert - und nachher eher müde. Da will man nicht groß nachdenken oder grübeln, sondern sich einfach ein bisschen berieseln lassen“, so Lahm.

Weitere Inhalte