präsentiert von
Menü
Inside

Zwei Bayern in FIFA-Elf des Jahres

Die beiden Bayern-Profis Philipp Lahm und Franck Ribéry wurden auf FIFA.com in die Elf des Jahres 2008 gewählt. Bei einer Abstimmung unter den Usern der offiziellen Internetseite des Fußball-Weltverbandes kamen die beiden Münchner als einzige Vertreter aus der Bundesliga in das Team des vergangenen Jahres. Neben Lahm und Ribéry wurden Iker Casillas Sergio Ramos, John Terry, Carles Puyol, Kaká, Steven Gerrard, Xavi, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi in die Top-Elf 2008 gewählt.

Spiele gegen Köln und Bremen terminiert
Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat am Montag den 21. und 22. Bundesligaspieltag der laufenden Saison zeitgenau terminiert. Demnach empfängt der FC Bayern den 1. FC Köln zum Heimspiel in der Allianz Arena am Samstag, den 21. Februar, um 15.30 Uhr. Die darauffolgende Auswärtspartie bei Werder Bremen findet am Sonntag, den 1. März, um 17.00 Uhr statt.

FCB II bezwingt East Bengal
Zweites Spiel, zweiter Sieg für die zweite Mannschaft des FC Bayern im Rahmen ihrer Indien-Reise. Zwei Tage nach dem 1:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen East Bengal kam das Team von Trainer Hermann Gerland am Montag in einer Neuauflage zu einem ungefährdeten 5:1 (4:0)-Erfolg. Deniz Yilmaz (3), Thomas Müller und Marco Stier erzielten die Treffer für die Münchner gegen den Lokalrivalen, der im Gegensatz zur ersten Partie diesmal auch einige indische Nationalspieler in seinen Reihen hatte.

Fanhouse an der Säbener Straße geschlossen
Bayern-Fans aufgepasst: Der FCB-Fanshop im ServiceCenter an der Säbener Straße ist am Donnerstag, den 22. Januar, wegen Inventur geschlossen. An diesem Tag können dort keine Fanartikel erworben werden. Alternativ stehen Ihnen aber die Fanshops am Münchner Hauptbahnhof (Zwischengeschoss), in der Orlandostraße 1 (Nähe Hofbräuhaus) sowie der Online-Shop zur Verfügung.

Spruch des Tages
„Dann verlangen wir für Franck Ribéry 150 Millionen Euro.“
(Bayern-Manager Uli Hoeneß zum angeglichen Interesse des AC Mailand an Ribéry und in Anspielung auf das 120-Millionen-Euro-Gebot von Manchester City für Milans Top-Star Kaká)

Weitere Inhalte