präsentiert von
Menü
Lucio angeschlagen

FCB nimmt Dortmund-Vorbereitung auf

Nach zwei freien Tagen hat der FC Bayern wieder das Training aufgenommen. Jürgen Klinsmann und sein Trainerstab baten die Mannschaft am Dienstagnachmittag zur ersten Einheit der Woche und begannen damit die Vorbereitung auf das nächste Bundesligaspiel am Sonntag zuhause gegen Borussia Dortmund.

Bei strahlendem Sonnenschein absolvierten die Spieler eine intensive Einheit auf dem neuen Platz hinter dem ServiceCenter mit dem Schwerpunkt Schnellkraft und Schnelligkeit. Auch einige Taktik-Übungen standen für Kapitän Mark van Bommel und Co. auf dem Programm.

Lucio mit Sprunggelenks-Problemen

Nicht mit dabei war Abwehrrecke Lucio. Der Brasilianer hat sich bei der unnötigen 0:1-Niederlage am vergangenen Freitag in Hamburg eine Sprunggelenksverletzung zugezogen und musste am Dienstag noch etwas kürzer treten. Lucio absolvierte stattdessen Stabilisationsübungen im Kraftraum und drehte anschließend noch ein paar Runden am Trainingsgelände.

Nach Aussage der medizinischen Abteilung des FCB, die den 31-Jährigen bereits am Sonntag und Montag intensiv untersucht und behandelt hatte, besteht derzeit aber keine Gefahr für einen Einsatz gegen den BVB. Auch Lucio bekräftigte auf Anfrage von fcbayern.de, dass er nicht mit einer Zwangspause rechnet. Vielleicht schon am Mittwoch soll er wieder am Mannschaftstraining teilnehmen.

Weitere Inhalte