präsentiert von
Menü
Ohne Toni

FCB will in Bremen nachlegen

Mit neuem Selbstvertrauen aber auch mit Personalsorgen reist der FC Bayern zum Bundesligagastspiel am Sonntag bei Werder Bremen. Vier Tage nach dem 5:0-Paukenschlag in der Champions League bei Sporting Lissabon will der deutsche Rekordmeister gegen die Hanseaten auch in der Liga nachlegen und den Rückstand auf die Tabellenspitze verkürzen. Allerdings muss Trainer Jürgen Klinsmann bei diesem Vorhaben auf einige Spieler verzichten.

So brach Torjäger Luca Toni am Samstag das Abschlusstraining aufgrund neuerlicher Achillessehnenbeschwerden ab. Ein Einsatz des italienischen Weltmeisters im Weserstadion ist ebenso ausgeschlossen wie der von Daniel van Buyten, der wegen eines grippalen Infekts erst gar nicht trainieren konnte. Hinter dem Einsatz von Philipp Lahm steht noch ein Fragezeichen, beim Nationalverteidiger ist ebenfalls eine Grippe im Anflug. Dafür meldete sich überraschend Massimo Oddo einsatzfähig. Der Italiener beißt trotz einer im Lissabon-Spiel erlittenen Knöchelprellung auf die Zähne und wird in Bremen spielen können.

Weitere Inhalte