präsentiert von
Menü
Inside

Gelbe Gefahr für drei Bayern

Gleich drei Spieler des FC Bayern gehen nicht ganz unbelastet in das Heimspiel am Sonntag gegen Borussia Dortmund. Sowohl Martin Demichelis als auch Tim Borowski und Kapitän Mark van Bommel haben bis dato vier Gelbe Karten gesehen und wären bei der nächsten Verwarnung für ein Spiel gesperrt. In diesem Fall wäre es das Auswärtsspiel in einer Woche bei Hertha BSC. In dem müssen die Hauptstädter übrigens auf Mittelfeldmann Cicero verzichten. Der Brasilianer sah am Freitagabend beim 1:1 in Bielefeld seinerseits die fünfte Gelbe Karte.

BVB seit '91 sieglos beim FCB
Lang, lang ist es her, dass Borussia Dortmund letztmals in München beim FC Bayern gewonnen hat. Am 12. Oktober siegten die Borussen mit 3:0, seitdem gab es zehn Siege für die Bayern und sechs Unentschieden. Im letzten Jahr gewann der Rekordmeister mit 5:0 und erzielte dabei zum einzigen Mal in einem Bundesligaspiel gleich vier Tore in den ersten 22 Minuten. Das Hinspiel in Dortmund endete 1:1 - letztmals ohne Sieg in einer Saison gegen den BVB blieben die Bayern zuletzt vor zehn Jahren (98/99).

Kempter pfeift gegen Dortmund
Michael Kempter ist vom DFB für die Leitung des Spiels der Bayern gegen Borussia Dortmund eingeteilt worden. Der 26-Jährige aus Sauldorf in Südbaden scheint ein echter Glücksbringer für den Rekordmeister zu sein, den er leitete in dieser Saison bereits die beiden 4:1-Heimsiege am 3. Spieltag gegen Hertha BSC und am 14. Spieltag gegen Energie Cottbus.

Fußball unterstützt Stiftung Deutsche Sporthilfe
Unter dem Motto „Sportler für Sportler“ steht am bevorstehenden Wochenende der 19. Spieltag in der Bundesliga und 2. Bundesliga. Mit dieser Aktion unterstützt die Deutsche Fußball Liga (DFL) gemeinsam mit den 36 Vereinen des Ligaverbandes die Stiftung Deutsche Sporthilfe. „Ziel des Aktionstages ist es, die Solidarität der Bundesliga mit anderen Sportarten zu demonstrieren“, sagt DFL-Geschäftsführer Tom Bender. „Durch die große Popularität und im Vergleich zu anderen Sportarten wirtschaftliche Stärke des Fußballs haben wir eine Verantwortung, die wir sehr ernst nehmen. Deshalb unterstützt die Liga die Stiftung Deutsche Sporthilfe.“ Beim Heimspiel des FC Bayern gegen Borussia Dortmund wird Judo-Olympiasieger Ole Bischof vor dem Anstoß den Spielball aufs Feld bringen.

Weitere Inhalte