präsentiert von
Menü
'Kompliment an die Jungs'

Die Stimmen nach dem Bochum-Spiel

3:0 gewonnen, Tabellenplatz zwei verteidigt und an Spitzenreiter Hertha BSC Berlin dran geblieben - zufrieden konnte der FC Bayern am Samstagabend die Heimreise aus Bochum antreten. „Die Leistung heute war erstklassig“, freute sich FCB-Cheftrainer Jürgen Klinsmann. Karl-Heinz Rummenigge meinte: „Wir haben gute Spiele abgeliefert gegen Hannover, Sporting und heute. Es war ein eindrucksvolles Comeback.“

Die Stimmen im Überblick:

Karl-Heinz Rummenigge: „Bochum ist in der ersten Halbzeit sehr tief gestanden und hat versucht, die Räume zuzumachen. Mit dem 1:0 von Zé Roberto mussten sie diese Taktik aufgeben. Nach dem 2:0 war es gelaufen. Es war eine sehr gute Woche für uns. Wir haben gute Spiele abgeliefert gegen Hannover, Sporting und heute. Es war ein eindrucksvolles Comeback.“

Jürgen Klinsmann: „Die Leistung heute war erstklassig. Sehr ruhig, sehr besonnen. Die Mannschaft war sehr konzentriert bei der Sache. Wir wollten den Ball schnell laufen lassen. Am Anfang hat es etwas gedauert, aber dann ist es immer besser geworden. Das war schon imponierend. Da muss man den Jungs ein Kompliment machen. Wir wissen, dass Hertha auch gewonnen hat und der Abstand gleich geblieben ist. Aber wir wollen weiter Druck auf die Spitze ausüben.“

Philipp Lahm: „Es war ein souveräner Sieg heute. Nach dem 1:0 haben wir das Spiel unter Kontrolle bekommen und dann gegen zehn Mann haben wir uns um einiges leichter getan. Wir halten den Ball besser in den eigenen Reihen, unser Passspiel ist besser geworden. So kommen die Gegner auch nicht zu so vielen Chancen.“

Marcel Koller (VfL-Trainer): „Wir hatten durch Dabrowski die erste große Möglichkeit des Spiels und nutzen diese nicht zum Tor. Dann gehen die Bayern mit der ersten Chance in Führung. Das ist der Unterschied. Nach der Roten Karte für Pfertzel haben die Bayern das Spiel immer mehr kontrolliert und für uns war es schwer.“

Daniel Imhof (VfL-Spieler): „Bayern war heute einfach eine Klasse besser als wir. Zur Halbzeit stand es nur 0:1, aber nach der Roten Karte war es vorbei. Niemand hat erwartet, dass wir gegen Bayern gewinnen. Wir müssen das jetzt abhaken. Das nächste Spiel ist gegen Gladbach, da geht es um den Klassenerhalt. Da müssen wir punkten.“

Weitere Inhalte