präsentiert von
Menü
Inside

Personalsorgen in Bochum

Zwei Tage vor dem Spiel gegen den FC Bayern werden die Personalsorgen beim VfL Bochum nicht kleiner - ganz im Gegenteil: Nach dem Ausfall von Oliver Schröder (Muskelfaserriss) und Mergim Mavraj (Gelbsperre) mussten am Donnerstag auch Shinji Ono (Grippe), Marcel Maltritz und Anthar Yahia (beide Bänderriss) ihren Einsatz endgültig absagen. Somit fehlen Bochum gegen den FCB unter anderem drei Innenverteidiger. Ein Fragezeichen steht zudem hinter Christoph Dabrowski, der nach einem Pressschlag im Training angeschlagen ist. Einen Einsatz von Diego Klimowicz (Hüftprellung) hat Marcel Koller derweil noch nicht abgeschrieben. „Bei Klimowicz habe ich noch ein kleines bisschen Hoffnung, dass es reicht“, sagte der VfL-Trainer.

Bundesligisten mit Trauerflor
Nach dem Amoklauf in Winnenden wird in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga an diesem Wochenende mit Trauerflor gespielt. Dies teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Donnerstag in Frankfurt/Main mit. „Wir sind tief betroffen. Die Geschehnisse kommen einer nationalen Tragödie gleich. Als Zeichen der Anteilnahme wird die Liga mit Trauerflor spielen", sagte Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung. Nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) werden auch die Vereine der 3. Liga, der Regionalliga, der Frauen-Bundesliga, der 2. Frauen-Bundesliga und der A- und B-Junioren-Bundesliga mit Trauerflor spielen.

Weitere Inhalte