präsentiert von
Menü
Rückkehrer Altintop:

'Wir sollten mal ein Zeichen setzen'

Hamit Altintop hatte in der sechsten Spielminute viel Zeit nachzudenken. Mit dem Ball am Fuß lief er alleine auf Bremens Christian Vander zu. Er hatte drei Möglichkeiten: am Werder-Schlussmann vorbeizugehen, auf den mitgelaufenen Franck Ribéry abzuspielen oder selber aufs Tor zu schießen. Altintop entschied sich für Letzteres - und Vander parierte. Es wäre das 1:0 für den FC Bayern gewesen.

„Den hätte ich machen müssen, dann sieht es ganz anders aus“, ärgerte sich der türkische Nationalspieler am Tag nach dem 0:0 bei Werder. Zum ersten Mal seit sechs Monaten hatte der 26-Jährige im Weserstadion in der FCB-Startelf gestanden. „Das hat mit gut getan“, meinte er. Von Ende August bis Dezember war Altintop nach einer Mittelfußoperation ausgefallen. Ein Tor hätte sein Startelf-Comeback perfekt gemacht - egal ob er oder ein anderer Bayern-Profi dies erzielt hätte.

Weitere Inhalte