präsentiert von
Menü
Inside

Ein Spiel mit Torgarantie

0:0? Nein, torlos kann das Duell zwischen dem FC Bayern und dem FC Schalke 04 am Samstag eigentlich gar nicht ausgehen. In den letzten 32 Jahren gab es nur einmal ein 0:0 zwischen beiden Teams (im Dezember 2002). Zudem hat der FC Bayern in den letzten 22 Heimspielen immer mindestens ein Tor geschossen, das ist die längste Serie der Liga. Allein in den letzten drei Partien vor eigenem Publikum schoss der FCB zehn Tore. Insgesamt fallen in dieser Saison in der Allianz Arena ligaweit die meisten Tore (58, 4,5 pro Spiel).

Nur 5 Niederlagen in 38 Spielen
27 Siege, 6 Unentschieden und nur 5 Niederlagen mit 100:33 Toren - so lautet die Heimbilanz des FC Bayern in der Bundesliga gegen den FC Schalke 04. Die letzte Heimpleite gegen die „Königsblauen“ ist fast fünf Jahre alt: ein 0:1 im Oktober 2004, damals noch im Olympiastadion. In der Allianz Arena hat der FCB keines der bisherigen vier Duelle gegen Schalke verloren. Insgesamt sind die Münchner seit sieben Ligaspielen gegen die „Knappen“ ohne Niederlage. Rechnet man Duelle im DFB-Pokal und im Ligacup hinzu, kommt man sogar auf mittlerweile zehn Pflichtspiele in Folge gegen Schalke ohne Niederlage (7 Siege, 3 Remis).

Vier Bayern in 'gelber Gefahr'
Gleich vier Spieler des FC Bayern gehen vorbelastet in das Spiel gegen den FC Schalke. Luca Toni, Zé Roberto, Christian Lell und Tim Borowski haben jeweils vier gelbe Karten auf dem Konto. Sehen Sie gegen die „Königsblauen“ am Samstag erneut gelb, müssen sie kommende Woche gegen Mönchengladbach gesperrt zusehen.

Wiedersehen mit Fandel
Zum wiederholten Male wird Herbert Fandel am Samstag die Partie zwischen dem FC Bayern und dem FC Schalke 04 leiten. Der 45 Jahre alte Musikschul-Leiter und Pianist aus Kyllburg in der Eifel pfiff bereits drei der letzten vier Ligaduelle zwischen beiden Teams. Von diesen drei Partien gewann der FCB zwei, eine endete unentschieden. Am Samstag wird Fandel an den Außenlinien unterstützt von Mike Pickel und Christian Dingert, Vierter Offizieller ist Stefan Trautmann.

Weitere Inhalte