präsentiert von
Menü
Champions-League-Bilanz

Guter Start, versöhnlicher Abschluss

„Besser kann die Champions League nicht beginnen“, sagte Uli Hoeneß, damals im September, nachdem sich der FC Bayern mit einem 1:0-Sieg bei Steaua Bukarest in der „Königsklasse“ zurückgemeldet hatte. Nach dem Jahr im UEFA-Cup sei die Mannschaft „extrem motiviert“ für die Rückkehr ins Konzert der Großen, stellte Karl-Heinz Rummenigge damals fest. Sechs Monate später war für den FCB im Viertelfinale gegen den FC Barcelona Endstation.

Die Bilanz im Jahr eins nach dem UEFA-Cup fällt aus Sicht des deutschen Rekordmeisters „sehr positiv“ aus, wie Jürgen Klinsmann betonte. Sechs Siege und drei Unentschieden erreichte seine Mannschaft, nur einmal ging sie in zehn Spielen als Verlierer vom Platz. „Die Vorgabe war, das Achtelfinale zu erreichen - wir haben das Viertelfinale erreicht“, sagte der FCB-Chefcoach, „wir sind unter den letzten Acht in Europa, wir haben uns in Europa zurückgemeldet.“

Unaufhaltsam, bis Barcelona

Als Gruppenerster, ohne Niederlage und als beste aller 32 gestarteten Mannschaften hat der FC Bayern die Vorrunde überstanden. Den Münchnern gelang unter anderem durch Siege in Lyon und gegen Florenz die zweitbeste Gruppenphase ihrer Vereinsgeschichte. Im Achtelfinale wurde dann Sporting Lissabon regelrecht überrollt. Das 5:0 in Lissabon sowie das 7:1 im Rückspiel in München waren jeweils neue Vereinsrekorde.

Und dann kam Barcelona. Beim Hinspiel im Camp Nou erlebte der FCB „eine Lektion“, wie es Rummenigge nach dem 0:4 ausdrückte. Dies war die einzige Niederlage des FCB in dieser Champions-League-Saison und zugleich eine der bittersten der Klubgeschichte. „Das Spiel in Barcelona war leider der Tiefpunkt“, meinte Kapitän Mark van Bommel.

Lernen von Barça

Das 1:1 im Rückspiel gegen Barça war schließlich ein versöhnlicher Abschluss. „Wir konnten den schlechten Eindruck vom Hinspiel teilweise verwischen“, meinte Uli Hoeneß. Philipp Lahm sagte: „Man kann zufrieden sein mit dieser Champions-League-Saison. Insgesamt war es eine gute Leistung und das stimmt positiv für die nächsten Jahre.“

Klinsmann attestierte seiner Mannschaft „viel Potenzial, aber wir sind jetzt an eine Grenze gestoßen.“ Barcelona sei in dieser Saison einfach „der Maßstab aller Dinge und für mich Favorit auf den Champions-League-Gewinn“, meinte der FCB-Trainer. Und von diesem Gegner kann man ja nur lernen. Klinsmann sagte: „Wir wollen dahin kommen, wo Barcelona jetzt schon ist.“

Weitere Inhalte