präsentiert von
Menü
Drama von Barcelona

Bayern fehlen 100 Sekunden zum Sieg

Auf der großen Uhr im „Camp Nou“-Stadion waren die 90 Spielminuten längst abgelaufen. Vor der Ersatzbank standen Torschütze Mario Basler & Co. mit den Sieger-T-Shirts und Gewinner-Kappen parat - aber dann fehlten dem FC Bayern beim Champions-League-Finale gegen Manchester United in Barcelona läppische 100 Sekunden zum Triumph.

„Mir kam ja schon unser Betreuer Charly mit dem riesigen Champagnerkübel entgegen. Auf einmal dreh ich mich, da gabs den Eckball und kurz darauf das Gebrüll der Engländer. Wie gesagt, die Mütze war drauf, der Champagner kam - es war angerichtet“, erinnerte sich Basler ungern an die ungemein bittere Fußball-Nacht.

Weitere Inhalte