präsentiert von
Menü
Gemeinsames Abendessen

Bayern lassen Saison entspannt ausklingen

„Ich feiere jetzt den versöhnlichen Abschluss der Saison“, kündigte Uli Hoeneß am Samstagabend beim Verlassen der Allianz Arena an. Gesagt, getan! Zusammen mit seinen Vorstandskollegen Karl-Heinz Rummenigge und Karl-Hopfner, Franz Beckenbauer und dem Präsidium des FC Bayern München e.V., der Mannschaft, dem Trainer- und Betreuerteam, Dr. Edmund Stoiber, Alfons Schuhbeck und weiteren Gästen ließ der FCB-Manager die Saison 2008/09 bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Im Garten des Münchner Edel-Restaurants „Mangostin“ stieß die versammelte „Bayern-Familie“ in gelöster Atmosphäre auf die direkte Champions-League-Qualifikation an. Hoeneß zeigte sich in seiner kurzen Ansprache zufrieden, dass mit dem zweiten Platz das Minimalziel in der Bundesliga erreicht wurde. Auch mit dem Abschneiden in der Champions League, wo erst im Viertelfinale Endstation war, könne man zufrieden sein - abgesehen vom Hinspiel in Barcelona, sagte Hoeneß.

Abschiedsgeschenke und Glückwünsche

Der Bayern-Manager bedankte sich auch noch einmal beim scheidenden FCB-Quartett Jupp Heynckes, Lukas Podolski, Massimo Oddo und Willy Sagnol, das zuvor schon im Stadion offiziell verabschiedet worden war. Als Abschiedsgeschenk überreichte er jedem der Vier eine wertvolle Uhr.

Um Mitternacht ließen die Bayern zudem „Geburtstagskind“ Anne Kröhl, die Lebensgefährtin von FCB-Vorstand Hopfner, hochleben. Für das leibliche Wohl war bei einem asiatischen Buffet, unter anderem mit einer großen Auswahl an Sushi, bestens gesorgt. Bis in die frühen Morgenstunden saßen die Münchner zusammen. Es war der entspannte Schlusspunkt einer aufregenden Saison.

Weitere Inhalte