präsentiert von
Menü
Energie-Keeper Tremmel

'Bayern wird uns nicht unterschätzen'

An den Mai 2000 kann sich Gerhard Tremmel noch sehr gut erinnern. Durch einen 2:0-Sieg über Bayer Leverkusen machte er mit der SpVgg Unterhaching den FC Bayern zum Meister. Seit drei Jahren nun steht der gebürtige Müncher - in der Jugend spielte er auch mal für den FCB - beim FC Energie Cottbus unter Vertrag und ist in dieser Saison wieder mal ein großer Rückhalt für die Lausitzer. fcbayern.de sprach mit ihm über die Partie am Samstag gegen den FCB.

Das Interview mit Gerhard Tremmel:

fcbayern.de: Hallo Herr Tremmel, können Sie sich noch an das Bundesliga-Finale vor neun Jahren erinnern?
Gerhard Tremmel: „Natürlich, sehr gut sogar.“

fcbayern.de: Damals haben Sie mit Unterhaching die Bayern zum Meister gemacht, jetzt könnten Sie mit Cottbus den Münchnern die Titelverteidigung endgültig vermasseln …
Tremmel: „Das spielt in meinen Überlegungen keine Rolle. Wichtig ist, dass wir die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Egal gegen wen.“

fcbayern.de: Cottbus stand lange auf einem Abstiegsplatz, momentan ist es Platz 15. Warum läuft es jetzt besser bei Energie als noch vor einigen Wochen?
Tremmel: „Wir haben zu alter Stärke zurück gefunden. Zuletzt stimmten die Ergebnisse, das ist der entscheidende Unterschied. Zuvor spielten wir mitunter gut, verloren aber.“

fcbayern.de: Die neue Cottbuser Stärke hat auch Wolfsburg schon zu spüren bekommen. Die Bayern dürften daher gewarnt sein.
Tremmel: „Bayern wird hoch motiviert zu Werke gehen. Sie müssen gewinnen, um im Titelrennen zu bleiben. Unterschätzen wird uns die Mannschaft sicher nicht. Auch wegen des Vorjahresresultats.“

fcbayern.de: Das Stadion ist ausverkauft. Ist es für Ihre Mannschaft das „Spiel des Jahres“ - oder wird es die Partie wenige Tage später gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Gladbach?
Tremmel: „Ich gucke von Spiel zu Spiel. Jeder Punkt zählt, ob nun gegen Bayern oder Gladbach.“

fcbayern.de: Eigentlich kann Cottbus am Samstag ja nichts passieren. Sie haben auf all Ihren Stationen noch nie ein Heimspiel gegen den FCB verloren (2 Siege, 3 Remis) und im letzten Jahr mit Energie gegen Bayern 2:0 gewonnen.
Tremmel: „Ich halte nichts von solchen Statistiken, jede Partie beginnt bei Null. Aber ich habe nichts dagegen, wenn es so bleibt und wir gegen Bayern etwas holen.“

fcbayern.de: Wie hoch wäre der erneute Klassenerhalt mit Cottbus einzustufen?
Tremmel: „Es wäre abermals ein Riesenerfolg. Aber bis dahin ist es noch ein schwieriger Weg.“

Weitere Inhalte