präsentiert von
Menü
Zé Roberto fällt aus

Mit Klose nach Cottbus, Ribéry fraglich

Ohne Zé Roberto, aber dafür mit Miroslav Klose wird der FC Bayern am Freitag seine Dienstreise zum Bundesliga-Auswärtsspiel einen Tag später bei Energie Cottbus antreten. Wegen eines Kapseleinrisses im Sprunggelenk konnte der Brasilianer die ganze Woche über nicht mit der Mannschaft trainieren. Am Donnerstag nahm Zé Roberto zwar wieder das Lauftraining auf, ein Einsatz am Samstag im „Stadion der Freundschaft" kommt für den Routinier allerdings noch zu früh.

„Es ist schade für uns, dass Zé nicht spielen kann“, bedauerte Kapitän Mark van Bommel den Ausfall seines Nebenmanns im zentralen Mittelfeld. Ein Fragezeichen steht auch hinter dem Einsatz von Franck Ribéry, der das Training nach nur 20 Minuten wegen Problemen an der Halswirbelsäule vorzeitig abbrechen musste und sich anschließend in ärztliche Obhut begab. Ob der Franzose gegen die Lausitzer spielen kann, wird sich beim Abschlusstraining am Freitag entscheiden.

Weitere Inhalte