präsentiert von
Menü
Poldis Frühlingsmärchen

'Schade, dass es so lange gedauert hat'

Als Uli Hoeneß am Ende eines aufregenden Fußballabends in den Katakomben der Allianz Arena auf Lukas Podolski angesprochen wurde, ist der Bayern-Manager fast ein bisschen sentimental geworden. „Lukas hat hervorragend gespielt. Es ist schade, dass es so lange gedauert hat, bis er diese Leistungen zeigt“, sagte Hoeneß nach dem wahrscheinlich besten Spiel des Nationalstürmers im Trikot des FC Bayern.

3:0 gewannen die Bayern gegen Leverkusen und der ehemalige und zukünftige Kölner war an allen drei Toren maßgeblich beteiligt. Die ersten beiden legte er mustergültig für Luca Toni und Franck Ribéry auf, beim dritten musste er auf Pass von Kumpel Bastian Schweinsteiger selbst nur noch den Fuß hinhalten. Es war Poldis sechster Saisontreffer insgesamt, an sechs der letzten acht Bayern-Tore in der Bundesliga war er direkt beteiligt. „Wenn er immer so gespielt hätte, würde er jetzt wahrscheinlich nicht nach Köln zurückgehen“, sagte Hoeneß.

Weitere Inhalte