präsentiert von
Menü
Inside

Schweinsteiger bricht Training ab

Wegen Rückenschmerzen musste Bastian Schweinsteiger am Donnerstag das Abschlusstraining der deutschen Nationalmannschaft im „Shanghai Stadium“ vor dem ersten Länderspiel in China abbrechen. Nach Angaben von Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat es sich dabei aber nur um „eine Vorsichtsmaßnahme“ gehandelt. Man sei optimistisch für einen Einsatz des FCB-Profis im Spiel am Freitag. Auszufallen drohen hingegen die Innenverteidiger Arne Friedrich (Knie) und Heiko Westermann (Fuß). Beide fehlten beim letzten Training, bei dem Löw nach dem Abbruch von Schweinsteiger nur noch zwölf Feldspieler zur Verfügung standen.

Bayern in neuen Trikots
Die Besucher der letzten drei Freundschaftsspiele des FC Bayern in dieser Saison werden einen „Neuzugang“ des Rekordmeisters begutachten können. In Eichstätt (28. Mai), Magdeburg (29. Mai) und Sittard (31. Mai) werden die Münchner nämlich in ihren brandneuen Home-Trikots auflaufen. Schon im letzten Bundesligaspiel gegen Stuttgart hatte der FCB sein neues Outfit vorgestellt, in den Freundschaftsspielen werden die Spieler aber genau die Edition (mit „T-Home“-Aufdruck) tragen, mit der sie in der kommenden Saison auf Punktejagd gehen werden.

FCB-Frauen verpflichten Torhüterin
Die Meisterschaft ist noch nicht entschieden, die Planungen für die neue Saison laufen bei den FCB-Frauen aber schon auf Hochtouren. Am Mittwoch verpflichteten die Münchnerinnen Torhüterin Kathrin Längert vom Bundesliga-Rivalen FCR Duisburg. Die U 19-Weltmeisterin, die kommende Woche 22 Jahre alt wird und bereits 52 Bundesligaspiele absolviert hat, unterschrieb beim FCB einen Vertrag über zwei Jahre. „Sowohl die sportliche Perspektive als auch das gebotene professionelle Umfeld haben mich dazu bewogen, Duisburg nach insgesamt sieben Jahren zu verlassen und eine neue Herausforderung anzunehmen“, sagte Längert.

Weitere Inhalte