präsentiert von
Menü
Inside

Trainerentscheidung bis Ende Mai

Die Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison soll bis Ende des Monats abgeschlossen sein. Das kündigte Bayern-Manager Uli Hoeneß am Samstag nach dem 2:1-Sieg des Rekordmeisters gegen Borussia Mönchengladbach an. „Am 31. Mai gehen die Spieler in den Urlaub, bis dahin werden wir einen Trainer präsentieren, damit sie wissen, woran sie sind“, meinte Hoeneß und betonte: „Wir fühlen uns nicht unter großem Zeitdruck.“ Über die in den Medien gehandelten möglichen Kandidaten wollte sich Hoeneß hingegen nicht äußern. „Wir kommentieren all diese Dinge nicht. Wir werden dann etwas sagen, wenn wir uns entschieden haben und der Kandidat zusagt.“

Lahm macht die 100 voll
Das Spiel gegen Gladbach war für Philipp Lahm eine runde Angelegenheit. Der Außenverteidiger absolvierte am Samstag seinen 100. Bundesligaeinsatz im Trikot des FC Bayern. Insgesamt war es bereits sein 153. Spiel in der höchsten deutschen Spielklasse. Die anderen Partien absolvierte er zwischen 2003 und 2005 für den VfB Stuttgart.

Van Bommel mit Trauerflor
Bayern-Kapitän Mark van Bommel ist in Gedenken an die Opfer der Amokfahrt in seinem Heimatland gegen Borussia Mönchengladbach mit Trauerflor aufgelaufen. Der niederländische Nationalspieler trug die schwarze Binde am rechten Oberarm. Am Donnerstag war ein Amokfahrer während des traditionellen Umzuges zum Königinnentag mit Vollgas auf den Festbus der Königsfamilie zugerast. Der Kleinwagen hatte 17 Menschen umgerissen und war schließlich gegen ein Denkmal geprallt. Der Attentatsversuch auf Königin Beatrix kostete inklusive des Täters sieben Menschen das Leben, elf erlitten teils schwere Verletzungen.

Ein Sieg zu Schuhbecks 60.
Happy Birthday, Alfons Schuhbeck! Der Bayern-Koch feierte am Samstag seinen 60. Geburtstag und wurde von der Mannschaft des Rekordmeisters mit einem Heimsieg gegen Gladbach beschenkt. Das Bayrische Fernsehen würdigte den „Fonse“ am Samstagabend ab 20.15 Uhr in einer Sondersendung, in der auch Bayern-Präsident Franz Beckenbauer gratulierte.

Weitere Inhalte