präsentiert von
Menü
Von 1 bis 44

Neue Rückennummern stehen fest

Sechs Neuzugänge, ein Rückkehrer und zwei beförderte Nachwuchsspieler bei vier Abgängen - im Kader des FC Bayern gab es in diesem Sommer reichlich Bewegung. Zwei Tage vor dem offiziellen Trainingsauftakt stehen jetzt auch die neuen Rückennummern aller Spieler fest.

Edson Braafheid wird in seiner ersten Saison beim Rekordmeister mit der Nummer „4“ auf dem Rücken auflaufen, die beiden kroatischen Neuzugänge Ivica Olic und Danijel Pranjic erhalten die Nummern „11" beziehungsweise „23".

Görlitz mit der größten Nummer

Damit Nationalstürmer Mario Gomez wie zuvor beim VfB Stuttgart mit der „33“ auf Torejagd gehen kann, spielt Verteidiger Breno zukünftig mit der „15". Der ehemailie Gladbacher Alexander Baumjohann erhielt die Nummer „19“.

Die FCB-Eigengewächse Thomas Müller und Holger Badstuber werden als Nummer „25" beziehungsweise „28" erstmals fest zum Profikader gehören. Mit der „44“ auf dem Rücken will Anatoliy Tymoshchuk das Bayern-Mittelfeld verstärken. Andreas Görlitz hat sich die „13" ausgesucht.

Bei den Torhütern blieb übrigens alles beim Alten. Michael Rensing trägt weiterhin die „1“ und Jörg Butt die „22“. Ob diese Reihenfolge auch auf dem Platz so sein wird, entscheidet der neue Cheftrainer Louis van Gaal in den kommenden Wochen der Saisonvorbereitung.

Weitere Inhalte