präsentiert von
Menü
Inside

Scholl beerbt Gerland

Mehmet Scholl bleibt Trainer des FC Bayern II. Nachdem Hermann Gerland als Assistent von Louis van Gaal auf Dauer zu den Profis aufrückt, übernimmt der 38-Jährige nun endgültig den Posten des „Tigers“. Schon in den letzten fünf Spielen der abgelaufenen Saison hatte Scholl Gerland, der bei den Profis an der Seite von Interimstrainer Jupp Heynckes aushalf, vertreten - mit Erfolg: Unter der Leitung des ehemaligen FCB-Profis blieb der FCB II unbesiegt (2 Siege, 3 Remis). Zuvor hatte Scholl die U13 des Rekordmeisters betreut. Nach dem Urlaub wird Scholl seinen Vertrag als Coach der „kleinen“ Bayern unterschreiben. Geplanter Trainingsauftakt ist am 19. Juni.

Hoeneß nimmt Abschied von der Bank
Uli Hoeneß wird in den letzten Monaten seiner Amtszeit als Bayern-Manager endgültig Abschied von der Bank nehmen. „Zur neuen Saison werde ich in Pflichtspielen nicht mehr auf der Bank sitzen. Das steht fest, dabei bleibe ich“, sagte er in einem Interview der „Abendzeitung“. Bereits in der gerade abgelaufenen Saison habe er nur auf Wunsch von Jürgen Klinsmann weiter auf der Bayern-Bank Platz genommen, betonte der zum Jahresende scheidende FCB-Manager. Künftig werde er bei Pflichtspielen nur noch auf der für ihn ungewohnten Tribüne sitzen: „Ich weiß noch nicht mal, ob man aus dieser Distanz, mit dieser Perspektive, so richtig Emotionen entwickeln kann.“

Neuer Nationalcoach für Van Buyten
Nicht nur beim FC Bayern, sondern auch in der Nationalmannschaft wird es Daniel van Buyten künftig mit einem holländischen Trainer zu tun haben. Dick Advocaat soll ab 1. Januar 2010 die belgische Auswahl betreuten. „Wir müssen nur noch einen geeigneten Zeitpunkt für die Vertragsunterschrift finden“, sagte ein Sprecher des belgischen Verbandes. Damit ist die rund zweimonatige Trainersuche der Belgier nach der Entlassung von René Vandereycken abgeschlossen. Advocaats Vertrag bei Zenit St. Petersburg läuft zum Jahresende aus. Bei Bald-Bayer und noch Zenit-Profi Anatoli Timoschtschuk kann sich Van Buyten im Sommer schon einmal erkundigen, wie sein neuer Nationaltrainer tickt.

Weitere Inhalte