präsentiert von
Menü
Traurige Bayern

'Super Saison' der U17 bleibt ungekrönt

Jubel, Trubel, Heiterkeit auf der einen Seite, Tränen, Trauer und Frust auf der anderen. Während die Spieler des VfB Stuttgart ausgelassen den Gewinn des sechsten deutschen B-Junioren-Meistertitels feierten, konnten die Akteure des FC Bayern ihr Pech nicht fassen und suchten Trost bei Trainern, Verantwortlichen oder Familienmitgliedern. Mit 1:3 (1:1, 1:1) verlor die Mannschaft von Trainer Stephan Beckenbauer das Finale um die deutsche U17-Meisterschaft und verpasste damit die Krönung einer nahezu perfekten Saison.

„Natürlich sind die Jungs jetzt enttäuscht, sie haben alle gegeben, sie sind platt, sie sind leer“, sagte Beckenbauer kurz nach dem Schlusspfiff im mit 2.250 Zuschauern gut besuchten Sportpark Aschheim. Zuvor hatte er jeden seiner Spieler für die vorangegangenen 100 Minuten gratuliert und versucht, dem einen oder anderen Trost zu spenden. „Damit muss man umgehen und wenn daraus lernt und Erfahrungen sammelt, wird man nur noch umso stärker“, zog der 40-Jährige sogar noch etwas Positives aus der Niederlage.

Weitere Inhalte