präsentiert von
Menü
Keine Vertragsverlängerung

Zé verlässt den FC Bayern

Zé Roberto und der FC Bayern gehen künftig getrennte Wege. Nach 169 Bundesligaspielen (16 Tore) im Bayern-Trikot verlässt der Brasilianer den Rekordmeister, da sich beide Seiten nicht auf die Verlängerung des am 30. Juni 2009 auslaufenden Vertrages einigen konnten. „Wir haben Zé eine Verlängerung bis 30. Juni 2010 angeboten, doch leider wollte er darauf nicht eingehen“, sagt Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge.

Der Bayern-Boss dankte dem Brasilianer für seine Dienste beim FCB. „Zé Roberto war sechs Jahre lang ein perfekter Partner für den FC Bayern und wird immer ein guter Freund des Vereins bleiben. Wir wünschen Zé und seiner Familie für die Zukunft alles Gute“, so Rummenigge.

Zé stolz auf FCB-Zeit

„Ich gehe mit einer großen Portion Stolz. Stolz auf das Geleistete“, hatte Zé Roberto am Mittwoch in der „tz“ erklärt. „Vor allem meine Rückkehr zu Bayern, nach einem Jahr in Santos war etwas Spezielles. Ich verlasse den Verein durch das große Tor. Ich gehe, doch ein Stück von mir wird immer hier bleiben. Und den FC Bayern werde ich immer in meinem Herzen tragen“, so der 34- Jährige weiter. „Es gibt überhaupt keinen Grund, mich zu beschweren.“

Zé Roberto gewann zwischen 2002 und 2006 und nach seiner Rückkehr vom FC Santos in der Saison 2007/2008 insgesamt viermal das Double mit dem FC Bayern. „Ich hatte die erfolgreichste Zeit meines Lebens in München, durfte viele Erfolge feiern und habe mich stets pudelwohl in dieser Stadt und diesem Verein gefühlt“, betonte der ehemalige brasilianische Nationalspieler, der die Karriere in der „Selecao“ auch zugunsten seiner München-Rückkehr im Sommer 2007 beendet hatte.

2002 von Bayer zu Bayern

„Niemals werde ich vergessen, was mir dieser Club ermöglicht hat. Sowohl dem Manager Uli Hoeneß, als auch Karl-Heinz Rummenigge und Karl Hopfner möchte ich meinen Dank dafür aussprechen“, sagte Zé, der 2002 von Bayer Leverkusen an die Isar gewechselt war. Nach eigener Aussagen liegen ihm nun Angebote aus dem In- und Ausland vor: „Bei welchem Club ich nächstes Jahr spielen werde, entscheidet sich in den nächsten Tagen.“

Zé Roberto ist nach Lukas Podolski (1. FC Köln) und der für ein Jahr vom AC Milan ausgeliehene Massimo Oddo der dritte Spieler, der den FC Bayern verlässt. Dem gegenüber stehen bisher vier Neuzugänge: Mario Gomez (VfB Stuttgart), Anatoli Timoschtschuk (Zenit St. Petersburg), Iviva Olic (Hamburger SV) und Alexander Baumjohann (Borussia Mönchengladbach). Darüberhinaus wird Andreas Görlitz nach dem Ende des Ausleihvertrages mit Bundesligaabsteiger Karlsruher SC an die Säbener Straße zurückkehren.

fcbayern.de sagt: Obrigado, Zé!

Weitere Inhalte