präsentiert von
Menü
'Ich bin sehr zufrieden'

Die Stimmen nach dem Milan-Spiel

Es war ein warmer Empfang für Louis van Gaal bei seinem ersten Spiel in der Allianz Arena. Die Zuschauer applaudierten, als der FCB-Chefcoach aus dem „Tunnel“ trat und sich auf den Weg zu seiner neuen Trainerbank machte. Geduldig schrieb der Holländer Autogramme. Und auch seine Mannschaft sorgte für ein gelungenes Heimdebüt von Van Gaal. Sie besiegte den AC Mailand im Halbfinale des Audi Cups mit 4:1 (1:0).

„Ich bin sehr zufrieden“, sagte der Bayern-Trainer nach dem Schlusspfiff zum Spiel seiner Mannschaft. Im vorletzten Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal am kommenden Sonntag in Neckarelz hatte er nichts zu kritisieren. „Ich denke, dass wir gut Fußball gespielt haben.“

Die Stimmen im Überblick:

Louis van Gaal: „Ich denke, dass wir gut Fußball gespielt haben. Wir waren geduldig und hatten bei eigenem Ballbesitz nicht viele Ballverluste. Bei gegnerischem Ballbesitz war unser Spiel sehr gut. Ich bin sehr zufrieden. Es war eine tolle Atmosphäre, die noch mehr Lust auf die Saison macht. Für die Fans ist das natürlich das perfekte Endspiel (gegen Manchester United am Donnerstagabend, Anm. d. Red.).“

Mark van Bommel: „Wichtig war vor allem die Art und Weise des Sieges - und die war phasenweise gar nicht so schlecht. Wir haben den Gegner dominiert, wir haben viel mehr Chancen als der AC Mailand herausgespielt. Vielleicht ist 4:1 ein bisschen hoch, aber die flachen Bälle in die Spitze haben phasenweise wirklich schon sehr gut funktioniert.“

Jörg Butt: „Heute war es wichtig, dass wir die Dinge, die wir uns zusammen mit dem Trainer in der Vorbereitung erarbeiten haben, auch umgesetzt haben. Man konnte viele gute Ansätze sehen, auch wenn man das Spiel nicht überbewerten darf. Mailand war in Amerika, hatte eine anstrengende Reise hinter sich. Insofern man sollte auf dem Teppich bleiben. Dennoch hatten wir gute Ansätze, auch als in der 60. Minute die halbe Mannschaft ausgewechselt wurde, ging das nahtlos über. Es ist wichtig, dass jeder einzelne Spieler auf seiner Position weiß, welche Aufgaben er hat, und die auch umsetzt.“

Mario Gomez: „Letztendlich war es nur ein Vorbereitungsspiel, das darf man nicht vergessen, Mailand hat sicherlich nicht das gespielt, was sie können. Sie waren heute nicht sehr spritzig und spielstark. Aber wir haben es auch gut gemacht. Wir haben den Ball laufen lassen, uns viele Torchancen rausgespielt und viele Tore gemacht. Wir können zufrieden sein.“

Bastian Schweinsteiger: „Es war ein gutes Spiel von uns. Wir haben das umgesetzt, was der Trainer verlangt hat, aber man muss auch zugeben, dass Milan sehr müde war. Daher darf man den hohen Sieg jetzt nicht überbewerten. Das Ergebnis steht nicht im Vordergrund. Wichtig ist, dass wir die Philosophie des Trainers verinnerlichen. Daher freuen wir uns, dass wir unsere Aufgabe heute gut erfüllt haben. Wir sind auf einem guten Weg, auch wenn wir es sicherlich noch etwas besser können. Es war schön zu sehen, dass unser System funktioniert, auch das direkte Passspiel, auf das der Trainer großen Wert legt, sah phasenweise schon ganz gut aus.“

Weitere Inhalte