präsentiert von
Menü
'Größer, schöner, besser'

Gomez macht den nächsten Schritt

Die Homepage von Mario Gomez präsentiert sich derzeit als „Baustelle“. Bis Mitte Juli müssen sich seine Fans noch gedulden, bis sich der 23-Jährige im World Wide Web FC-Bayern-like präsentieren wird. Im realen Leben ist der 25-fache Nationalspieler aber schon nach wenigen Tagen in seiner neuen (sportlichen) Heimat angekommen.

„Ich hatte vorher schon viele Freunde hier. Es ist eine schöne Stadt“, betonte Gomez, bei seinem ersten offiziellen Pressegespräch an der Säbener Straße. Aber auch bei seinem neuen Arbeitgeber fühlt er sich pudelwohl. „Meine Eindrücke sind sehr schön. Es macht sehr viel Spaß hier“, sagte Gomez nach der zweiten Trainingseinheit beim Rekordmeister.

„Hier ist alles ein Stück schöner, größer und besser als es bisher bei mir der Fall war", zeigte er sich beeindruckt. Genau deshalb sei er auch vom VfB Stuttgart nach München gewechselt. „Ich bin hierher gekommen, weil Bayern nicht nur in Deutschland die Nummer eins sondern auch international ganz weit mit vorne ist.“ Beim FC Bayern habe er „den nächsten Schritt“ in seiner Karriere gemacht.

Gomez möchte beim FCB Titel holen. „Ich denke, dass da in den nächsten Jahren einiges möglich ist.“ Sowohl in Bundesliga und Pokal aber auch in der Champions League. Mit vielen Toren möchte er sich daran beteiligen „und Bayern das Vertrauen zurückgeben.“ Um den 1,89 Meter großen Torjäger vom VfB loszueisen, mussten die Bayern-Bosse eine neue Bundesliga-Rekordtransfersumme hinblättern.

Druck verspürt Gomez deshalb aber nicht. Auch nicht aufgrund der großen Konkurrenz im Bayern-Sturm, wo er mit Miroslav Klose, Luca Toni, Ivica Olica und Nachwuchsangreifer Thomas Müller um zwei Plätze im FCB-Angriff kämpft. Gomez sagte: „Ich weiß nicht, wie das Sturmduo aussehen wird. Das ist die Entscheidung des Trainers. Ich freue mich einfach auf den FC Bayern und die Spiele, die ich spielen darf.“

Weitere Inhalte