präsentiert von
Menü
Inside

Pokalspiel gegen Neckarelz in Sinsheim

Das Pokalspiel des FC Bayern gegen die SpVgg Neckarelz findet in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena statt. Die Spielverlegung in das neue Stadion von Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim war nötig geworden, weil das Elzstadion im 6.500 Einwohner zählenden Stadteil von Mosbach nur 4.500 Zuschauer fasst. „Neckarelz ist bei uns gut aufgehoben", sagte 1899-Geschäftsführer Jochen Rotthaus. Kurios: Eine Woche darauf starten die Bayen bei Hoffenheim in die neue Bundesliga-Saison. Ein Termin für das Pokalspiel steht bislang noch nicht fest. Die erste Pokalrunde wird zwischen dem 31. Juli und dem 3. August ausgetragen.

Doch Training am Freitag
Ein schweres Gewitter hat den Bayern-Profis buchstäblich den trainingsfreien Freitag verhagelt. Bei der Trainingseinheit am Donnerstagnachmittag schickte Louis van Gaal seine Spieler nach knapp einer halben Stunde in die Kabine, weil sich über München ein Unwetter mit starken Regen sowie Blitz und Donner zusammengebraut hatte. Der neue Bayern-Coach strich daher den freien Freitag und bittet seine Spieler nun um 10.30 Uhr zur Nachholschicht.

Neue Rückennummer für Görlitz
Wenige Tage nach Vergabe der Rückennummern für die neue Saison gibt es noch eine Änderung: Andreas Görlitz, der zunächst die Nummer 77 ausgewählt hatte, hat sich nun doch für eine andere Nummer auf dem Trikot entschieden. Der Abwehrspieler wird in der kommenden Spieltzeit die 13 tragen. Zuletzt hatten diese Nummer Kurzzeit-Bayer Landon Donovan und davor DFB-Kapitän Michael Ballack inne.

Weitere Inhalte