präsentiert von
Menü
Neue Partnerschaft

Burger King wird Food Partner des FCB

Uli Hoeneß biss herzhaft zu. „Ich habe extra nichts gefrühstückt“, erzählte der FCB-Manager, bevor er seinen Burger sichtlich genoss. Da war klar: Hoeneß schmeckt die neue Partnerschaft zwischen dem deutschen Rekordmeister und Burger King. Am Dienstag wurde die Burger-Restaurant-Kette als neuer Food-Partner des FC Bayern vorgestellt. Zunächst einmal auf drei Jahre, bis zum Ende der Saison 2011/12, ist die Zusammenarbeit angelegt.

„Wir sind sehr glücklich, mit Ihrer Company eine Partnerschaft eingehen zu können“, sagte Hoeneß in Richtung von Thomas Berger, dem Geschäftsführer von Burger King Deutschland, „wir finden das sehr zeitgemäß.“ Burger King sei „ein sehr innovatives, modernes Unternehmen“, meinte der FCB-Manager. Auch Berger freute sich („Diese Partnerschaft ist in Geld gar nicht aufzuwiegen.“) und betonte, wie gut Burger King und der FC Bayern zusammenpassen. „Erfolgsorientierung, Verantwortung, der Wille, immer zu gewinnen“, diese Eigenschaften hätten beide Unternehmen gemeinsam.

Weitere Inhalte