präsentiert von
Menü
'Ein sehr guter FC Bayern'

Die Stimmen zum Wolfsburg-Spiel

Was für ein Spieltag für den FC Bayern. Der Rekordmeister dominierte die Partie gegen den VfL Wolfsburg von Anfang an und gewann völlig verdient mit 3:0. Maßgeblich daran beteiligt war Neuzugang Arjen Robben, der zwei Tore erzielte und damit einen großartigen Einstand feierte - oder wie er es sagte: „Mein Start hier hätte nicht besser sein können." Und auch Trainer Louis van Gaal war voll des Lobes: „Ich habe heute einen sehr guten FC Bayern gesehen."

Die Stimmen im Überblick:

Louis van Gaal: „Ich habe heute einen sehr guten FC Bayern gesehen, gegen eine sehr gute Mannschaft - den VfL Wolfsburg. Wir haben die erste Halbzeit sehr gut gespielt und waren perfekt organisiert. In der zweiten Halbzeit haben dann die kreativen Spieler die Tore gemacht und auch viele zusätzliche Chancen herausgespielt. Ich bin froh, dass Franck Ribéry wieder zurück ist und Arjen Robben zum Verein gekommen ist. Über dieses Resultat können wir äußerst froh sein . Aber wir müssen uns noch bessern, dann können wir auch wieder aufwärts schauen.“

Arjen Robben: „Es war großartig. Mein Start hier hätte nicht besser sein können. Ich bin glücklich, dass ich hierher gewechselt bin. Ich hatte nur eine Trainingseinheit mit dem Team. Aber ich bin fit und der Trainer hat mich die zweite Hälfte spielen lassen. Das war super. Deswegen bin ich hier. Ich will mit dem Verein Spiele gewinnen und Titel holen. Es ist für mich auch sehr wichtig, dass Franck hier spielt. Alles in allem denke ich, dass es eine gute Mannschaftsleistung war. Wir haben das Spiel kontrolliert. Es war ein perfekter Tag für mich.“

Mario Gomez: „Das war sensationell und da muss man gar nicht viel dazu sagen. Ich hab Anfang der Saison schon gesagt: Wenn Franck zurück kommt, werden wir viel mehr Dynamik und Kreativität im Spiel haben. Jetzt haben wir noch einen zweiten dazu bekommen. Man sollte nicht vergessen , dass wir jetzt nur ein Spiel gewonnen haben, aber das lässt uns optimistisch in die Zukunft gucken. Der Sieg war sehr wichtig. Wir müssen aber Ruhe bewahren. Wir haben jetzt ein Spiel gewonnen und haben fünf Punkte - der Erste sieben. Jetzt darf man nicht denken, dass alles von alleine kommt. Wir müssen einfach dieses Leistung Woche für Woche abrufen und dann werden wir noch viele Spiele gewinnen.“

Armin Veh (Trainer Wolfsburg): „In zweiten Halbzeit waren wir am Ausgleich dran, die erste haben wir aber vollkommen verschlafen. Da waren wir viel zu passiv. Wir wollten eigentlich auf Kontersituationen spekulieren, haben aber im Ballbesitz keinen Konter gespielt und viel zu leicht den Ball verloren. In der zweiten Hälfte hätten wir den Ausgleich machen können aber dann haben die Bayern ihre Konter gefahren. Dann wurde es natürlich schwer. Arjen Robben und Franck Ribéry sind natürlich auch Spieler der Extraklasse.

Zvjezdan Misimovic (Wolfsburg): „In den letzten 20 Minuten sind wir unter die Räder gekommen. Davor hatten wir auch die eine oder andere Chance zum Ausgleich und mussten dann offensiver spielen, haben aufgemacht und Bayern kam zu Kontermöglichkeiten. Wir haben die erste Halbzeit total verschlafen. Und wenn man beim FC Bayern in der ersten Hälfte so auftritt hat man keine Chance.“

Weitere Inhalte