präsentiert von
Menü
CL-Auslosung

FCB trifft auf Juve, Bordeaux und Haifa

Die UEFA-Spieler des Jahres haben dem FC Bayern eine schwere, aber durchaus machbare Vorrunden-Gruppe in der „Königsklasse“ beschert. Juventus Turin, Girondins Bordeaux und Maccabi Haifa heißen die Gegner des deutschen Rekordmeisters auf dem Weg in die K.o.-Runde. Das ergab die Auslosung am frühen Donnerstagabend im Grimaldi-Forum in Monte Carlo, nach der der FCB in der kommenden Champions-League-Saison in der Gruppe A an den Start geht.

Dabei kann der FCB, der erstmals seit 2005 wieder im ersten Lostopf der besten acht Mannschaften vertreten war, mit den bevorstehenden Aufgaben durchaus zufrieden sein. Denn Edwin van der Sar, John Terry, Xavi und Lionel Messi, die während der einzelnen Auslosungsdurchgänge ihre Auszeichnungen als beste Spieler der vergangenen Champions-League-Spielzeit erhielten, bewiesen ein gutes Händchen und losten auch die eine oder andere „Hammergruppe“ aus.

Schöne Brocken

„Wir haben es mit schönen Brocken zu tun“, sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß, der die Auslosung im Rahmen der Präsentation des neuen CL-Trikots des FC Bayern verfolgte. „Aber es gibt keine Mannschaft, die die andere nicht schlagen kann“, ergänzte Hoeneß. „Das wichtigste ist, dass wir die Gruppenphase überstehen, um unserem Traum, irgendwann mal wieder in einem Finale zu stehen, näher zu kommen.“

„Das ist keine einfache Gruppe, da kann jeder jeden schlagen“, pflichtete auch Mannschaftskapitän Mark van Bommel dem Manager bei. „Da ist keine Mannschaft dabei, die man einfach im Vorbeigehen schlägt. Das wird sehr, sehr schwer“, fügte Van Bommels Stellvertreter Philipp Lahm an. „Die Gruppe ist schwierig - aber wir sind Bayern München“, lautete die erste Reaktion von Torjäger Luca Toni.

Auftakt in Israel

Zum Auftakt muss der FC Bayern am 15. September zum israelischen Meister Maccabi Haifa. Am 30. September kommt es zum Wiesn-Heimspiel gegen Juventus Turin, drei Wochen später (21. Oktober) gastieren die Münchner in Bordeaux. Die weiteren Termine sind: 3. November in der Allianz Arena gegen Bordeaux, 25. November zuhause gegen Haifa und 8. Dezember in Turin.

Die besten beiden Teams aus den acht Gruppen ziehen ins Achtelfinale ein, die Auslosung dazu findet am 18. Dezember um 12.00 Uhr MEZ in Nyon statt. Die Drittplatzierten der Gruppenphase qualifizieren sich für die Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League.

Weitere Inhalte