präsentiert von
Menü
Badstuber vor Heimdebüt

'Kleines Kribbeln, aber keine Nervosität'

Bei der 2:5-Schlappe gegen Werder Bremen vor elf Monaten war Holger Badstuber noch Zuschauer, jetzt wird der frischgebackene U21-Nationalspieler ausgerechnet gegen die Hanseaten sein Bundesliga-Heimdebüt für den FC Bayern feiern. „Das war letztes Jahr ein Debakel. Dieses Jahr wollen wir besser spielen und gewinnen“, sagte der 20-Jährige vor dem Duell mit dem aktuellen Pokalsieger.

Mit Fassungslosigkeit habe er damals die Partie auf den Rängen der Allianz Arena verfolgt. „Ich habe beim Stand von 0:5 gedacht, das gibt’s doch nicht“, berichtete Badstuber. Am Samstag nun möchte der 1,89 Meter große Innenverteidiger mithelfen, dass diesmal die Bayern als Sieger vom Platz gehen. „Wir sind die bessere Mannschaft und werden gewinnen“, ist Badstuber überzeugt.

Weitere Inhalte