präsentiert von
Menü
Pflicht erfüllt

Mit schweren Beinen in Runde zwei

3:1 gegen die SpVgg Neckarelz gewonnen, der Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals ist perfekt. Auch wenn sich der FC Bayern gegen den Sechstligisten aus Baden-Württemberg zum Pflichtspielauftakt der neuen Saison lange schwer tat, so ließ der deutsche Rekordmeister dennoch nichts anbrennen. Trainer Louis van Gaal hat zwar jede Menge Verbesserungsbedarf bei seiner Elf entdeckt, doch der Coach nahm seine Mannschaft nach dem Abpfiff in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena in Schutz. „Das war unser zehntes Spiel innerhalb von viereinhalb Wochen. Das war zuviel.“

Insbesondere die letzten Tage hatten es in sich. Am Mittwoch und Donnerstag spielte der FC Bayern noch gegen den AC Mailand und Manchester United. Nicht einmal drei Tage später musste man im DFB-Pokal das erste Pflichtspiel bestreiten. „Es ist schwierig innerhalb von zwei Tagen den Fokus auf Neckarelz aufzubauen. Drei Spiele in vier Tagen ist unverantwortlich“, sagte van Gaal und ging daher mit seinem Team nicht allzu hart ins Gericht. „Der Gegner hat es uns sehr schwer gemacht. Ich denke, dass wir heute nicht schlecht gespielt haben.“

Weitere Inhalte