präsentiert von
Menü
Inside

Pokal-Spiel gegen Oberhausen terminiert

Am Mittwoch hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) das Zweitrundenspiel des FC Bayern im DFB-Pokal gegen Rot-Weiß Oberhausen zeitgenau terminiert. Anstoß ist am Dienstag, den 22. September, um 19.00 Uhr in der Allianz Arena. Die Partie wird live vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Bei FCB.tv gibt es zeitnah nach Schlusspfiff eine Zusammenfassung.

Mehr Verantwortung für Schweinsteiger
Bundestrainer Joachim Löw unterstützt die Entscheidung von Bayern-Trainer Louis van Gaal, Bastian Schweinsteiger mehr Verantwortung zu übertragen. Immerhin machte Van Gaal den 25-Jährigen zum dritten Kapitän beim deutschen Rekordmeister. Löw will den FCB-Profi auch im DFB-Team zu einem Führungsspieler aufbauen. „In den vergangenen Monaten habe ich bei der Nationalmannschaft erlebt und genau gespürt, dass Bastian immer mehr Verantwortung übernimmt. Er hat eine gewisse Reife, eine entsprechende Anzahl an Länderspielen, und es ist gut, wenn er auch mehr Verantwortung im Verein übernimmt. Er ist in der Lage, ein Führungsspieler zu sein - bei Bayern und in der Nationalmannschaft“, sagte der Bundestrainer in der „tz".

U21-Debüts für Badstuber und Müller
Holger Badstuber und Thomas Müller haben am Dienstag bei der 1:3-Niederlage beim Lobanowski-Pokal in Kiew gegen die Türkei ihr Debüt in der deutschen U21-Nationalmannschaft gegeben. Das dritte Tor für die Türken erzielte übrigens Deniz Yilmaz, der sonst für den FC Bayern II auf Torejagd geht. Auch am Mittwoch beim Platzierungsspiel gegen den Iran kamen Müller und Badstuber zum Einsatz. Müller gab sogar die Vorlage zum 1:0-Siegtreffer für das DFB-Team durch Änis Ben-Hatira in der 87. Minute.

Bremen bangt um Naldo
Drei Tage vor dem Spiel beim FC Bayern ist der Einsatz von Werder Bremens Innenverteidiger Naldo weiter ungewiss. Der brasilianische Profi konnte auch am Mittwoch nicht am Mannschaftstraining des DFB-Pokalsiegers teilnehmen. „Ich habe immer noch ein bisschen Schmerzen“, berichtete Naldo. „Es ist schwierig, wenn ich noch Schmerzen habe, geht es nicht“, sagte er zu einem möglichen Einsatz in München: „Mit einem Tag Training würde es gehen.“ Naldo hatte bereits im ersten Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt wegen einer Sehnenzerrung im Oberschenkel pausiert. Auch Linksverteidiger Sebastian Boenisch konnte noch nicht wieder trainieren.

Weitere Inhalte