präsentiert von
Menü
Neues Spielsystem

'Sind bereits auf einem hohen Niveau'

Neuer Trainer, neue Spieler, neue Philosophie: Beim FC Bayern hat sich in der Sommerpause einiges getan. Am Samstag geht es endlich richtig los. Dann muss der deutsche Rekordmeister zum Bundesliga-Auftakt bei der TSG Hoffenheim antreten. Voller Spannung und Vorfreude blicken Trainer Louis Van Gaal und seine Mannschaft dem Spiel entgegen. Der Coach sieht sein Team gerüstet, weiß aber auch, dass noch viel Luft nach oben da ist. Das Kaffeesatzlesen ist aber am Wochenende endgültig vorbei. „Wir wissen, dass es ein sehr schweres Auswärtsspiel wird, aber wir wissen dann auch, wo wir stehen“, sagte Van Gaal gegenüber FCB.tv.

Fünf Wochen hatte er Zeit, um der Mannschaft ein neues Spielsystem einzuimpfen. Der FC Bayern wird zwar wie meistens in der letzten Saison im 4-4-2-System auflaufen, aber nun mit einer Raute im Mittelfeld. Es wird wieder einen klassischen Zehner beim FCB geben. „Das ist von Vorteil für uns Stürmer, aber es ist auch anders. Wir müssen uns darauf einstellen.“, erklärt Miroslav Klose den Unterschied zu früher. „Der Trainer will, dass wir die Außen besetzen und dass der Zehner anschließend nachrückt.“

Weitere Inhalte