präsentiert von
Menü
Großer Zeh gebrochen

Van Bommel muss pausieren

Der FC Bayern muss eine weitere Hiobsbotschaft hinnehmen. Nach der Verletzung von Martin Demichelis, der aufgrund eines Bänderrisses mehrere Wochen ausfallen wird, muss nun auch Mark van Bommel für längere Zeit pausieren. Der Niederländer zog sich beim Bundesliga-Auftakt in Hoffenheim einen Sehnenriss und Bruch des großen Zehs am linken Fuß zu.

„Das ist ganz, ganz bitter für mich, gerade wo es so gut begonnen hatte“, sagte Van Bommel, der am Montag operiert wird, in einer erste Reaktion. Doch der 32-Jährige gibt sich kämpferisch. „Ich komme sobald wie möglich zurück und werde dort weitermachen, wo ich aufgehört habe.“ Zuvor hatte er sich eingehend von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersuchen lassen.

Klose reist zum Nationalteam

Zugezogen hat sich Van Bommel die Verletzung in der Schlussphase der Partie gegen das Rangnick-Team. In der 80. Minute zeigte van Bommel an, dass er nicht mehr weitermachen kann. Für ihn wurde der Ukrainer Anatoliy Tymoshchuk eingewechselt, der so zu seinem ersten Bundesliga-Spiel kam.

Miroslav Klose, der wegen einer Knochenhautentzündung in Hoffenheim nicht dabei war, ist dagegen auf dem Weg der Besserung und zur Nationalmannschaft nach Frankfurt gereist. Bundestrainer Joachim Löw hofft, dass der Angreifer für das WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch in Baku gegen Aserbaidschan zur Verfügung steht. „Mal sehen, ob er in der Lage ist, die Belastung auszuhalten“, erklärte Löw.

Weitere Inhalte