präsentiert von
Menü
Danijel Pranjic

Vorfreude auf den 'großen Druck'

Am Mittwoch steht für Danijel Pranjic die bisher schwerste Einheit auf dem Programm. Nein, Trainer Louis van Gaal hat den kroatischen Nationalspieler nicht zum Einzeltraining gebeten. Dann steht dem 27-Jährigen seine erste Deutschstunde bevor. Doch wer den Neuzugang des FC Bayern nahezu perfekt Englisch sprechen hört, weiß, dass der vom SC Heerenveen gekommene Linksfuß auch diese Hürde nehmen wird. Genauso wie er sich nach fünf Wochen Vorbereitung einen Platz im Team des deutschen Rekordmeisters erobert hat.

„Fußball ist eigentlich ganz einfach: die Besten spielen. Wenn ich gut spiele, stehe ich in der Startelf. Ich arbeite hart und hoffe, dass ich bei den ersten Elf dabei bin“, sagt Pranjic. Beim DFB-Pokalspiel stand er in der Startformation als linker Außenspieler in der Vierer-Abwehrkette. Zuvor setzte ihn van Gaal meist im linken Mittelfeld ein. Diese Vielseitigkeit ist seine große Stärke. „Ich kann überall auf der linken Seite spielen“, so Pranjic, der beim SC Heerenveen auch schon mal als dritter Stürmer aufgelaufen ist.

Weitere Inhalte