präsentiert von
Menü
Die Stimmen zum Juve-Spiel

'Man muss Tore machen, um zu gewinnen'

Die Serie hat gehalten, zufrieden war man im Lager des FC Bayern nach dem torlosen Remis im Champions-League-Gruppenspiel gegen Juventus Turin aber nicht. Zwar blieb der deutsche Rekordmeister auch im zehnten Gruppenspiel in der Allianz Arena unbesiegt, doch es war mehr drin im Duell mit der „Alten Dame“. „Wir haben viele hundertprozentige Chancen gehabt, aber kein Tor gemacht“, haderte Bayern-Trainer Louis van Gaal nach dem Spiel mit der Abschlussschwäche seiner Spieler. „Insgesamt war es ein sehr gutes Spiel von uns, nur leider ohne Tore“, meinte auch Philipp Lahm.

Die Stimmen im Überblick

Louis van Gaal: „In der ersten Halbzeit haben wir gegen eine Spitzenmannschaft überragend gespielt, aber wir haben eben nicht gewonnen. Wir waren sehr dominant und Juventus hat nicht viele Chancen kreiert. Ich denke, wir haben in dieser Saison noch nicht so ein gutes Spiel gemacht wie in der ersten Halbzeit. Wir haben viele hundertprozentige Chancen gehabt, aber kein Tor gemacht. Das ist sehr schade. Aber wenn wir so spielen, dann ist es nur eine Frage der Zeit. Man kann immer Chancen auslassen, das ist auch ein bisschen Glücksache. Man muss Tore machen, um zu gewinnen.“

Philipp Lahm: „Es ist enttäuschend, wenn man so große Chancen
herausspielt und dann am Ende mit einem 0:0 dasteht. Wenn man drei Mal alleine auf den Torwart zuläuft, muss man ein Tor machen in der Champions League. Ich denke, wir haben in der ersten Halbzeit sehr, sehr gut Fußball gespielt und uns klare Torchancen erarbeitet, nur, dann muss man auch die Tore machen, vor allem in der Champions League. Wir hatten heute genügend Chancen, um ein Tor zu machen. In der zweiten Halbzeit haben wir ein paar mehr Fehler gemacht, aber insgesamt war es ein sehr gutes Spiel von uns, nur leider ohne Tore.“

Bastian Schweinsteiger: „Juve ist eine gute Mannschaft, aber Barca und ManU sind nochmal eine Stufe höher. Wir haben leider nur einen Puinkt geholt, das ärgert uns.“

Ciro Ferrara: „Das ist ein gutes Unentschieden. Wir können mit dem Punkt leben und sind zufrieden. Der FC Bayern hat uns vor allem in der ersten Halbzeit vor Probleme gestellt. Wir hatten aber auch die eine oder andere Chance. Wir haben jetzt zwei Punkte. Was uns fehlt, sind nicht die Punkte von heute, sondern die vom Heimspiel gegen Haifa. Unser Ziel ist das Achtelfinale.“

Hasan Salihamidzic: „Wir können zufrieden nach Hause fahren. Ich denke, wir hätten besser spielen können, aber es war schwer. Bayern hat sehr viel Druck gemacht in der Arena, es ist eben nicht so einfach. Wir müssen ehrlich sein: den einen Punkt haben wir uns erkämpft.“

Diego: „Wir sind nicht ganz zufrieden, denn wir wollten hier gewinnen. Bayern hat ein sehr gutes Spiel gemacht, aber wir hatten auch drei, vier gute Möglichkeiten, um das Spiel zu gewinnen. In der Gruppe ist alles offen, der Erste hat vier Punkte und wir haben alle Chancen, um unser Ziel, die nächste Runde, zu erreichen.“

Weitere Inhalte