präsentiert von
Menü
Stimmen zum Köln-Spiel

'Das Remis ist enttäuschend'

Das Spiel dominiert, aber das Tor nicht getroffen - nach dem 0:0 gegen den 1. FC Köln konnte man beim FC Bayern nicht zufrieden sein. „Es ist enttäuschend, dass wir nicht gewonnen haben“, sagte Louis van Gaal nach dem Schlusspfiff, „die Fans wollen Tore haben - und sie haben Recht.“ Auch Bastian Schweinsteiger ärgerte sich über den verpassten Sieg: „Wir hatten so viele Möglichkeiten, machen aber das Tor nicht. Mal ist die Latte im Weg, mal der eigene Mitspieler. Manchmal fehlt das Glück, manchmal die Kaltschnäuzigkeit oder die Cleverness.“

Die Stimmen im Überblick:

Louis van Gaal: „Es ist enttäuschend, dass wir nicht gewonnen haben.
Die Spieler haben hart gearbeitet, aber es ist sehr schwierig, gegen nur verteidigende Kölner zu spielen. Das sind zehn Spieler wie eine Mauer. Da braucht man auch ein bisschen Glück. Wir haben das Glück nicht erzwungen, aber das muss man immer machen. In der zweiten Halbzeit haben wir kaum Chancen kreiert, wir hatten nur Flanken, aber die waren nicht gut. Der erste Spieler im Strafraum hat den Ball immer weggeköpft. Ich versuche auch auf der Bank, eine Lösung zu finden, aber heute haben wir keine gefunden. Wir haben sehr gut kontrolliert gespielt, aber das sieht das Publikum nicht. Die Fans wollen Tore haben - und sie haben Recht. Die Bundesliga ist noch lange nicht entschieden. Die Preise werden im April, Mai verteilt, nicht jetzt.“

Bastian Schweinsteiger: „Man muss einfach in einem Heimspiel ein Tor machen. Es ist einfach - in Bayern würde man sagen - zum Kotzen! Und so ist es auch. Wir hatten so viele Möglichkeiten, machen aber das Tor nicht. Mal ist die Latte im Weg, mal der eigene Mitspieler. Manchmal fehlt das Glück, manchmal die Kaltschnäuzigkeit oder die Cleverness. Das ist fast schon deprimierend. Es ist einfach schade, dass wir nur einen Punkt geholt haben.“

Weitere Inhalte