präsentiert von
Menü
Lizarazu im Interview

'Es wird ein sehr ausgeglichenes Spiel'

Welt- und Europameister, Champions-League- und Weltpokal-Sieger, dazu mehrfacher deutscher Meister und Pokalsieger – Bixente Lizarazu war ohne Frage einer der größten Titelsammler, die je beim FC Bayern gespielt haben. Vor dem Gruppenspiel der Münchner am Mittwochabend bei Girondins Bordeaux sprach fcbayern.de mit dem ehemaligen französischen Nationalspieler, der vor seinem Wechsel an die Säbener Straße viele Jahre das Trikot der „marine et blanc“ trug. Dabei berichtete der 39-Jährige nicht nur über das Spiel, sondern auch über sein Leben nach dem Fußball und seine neuen, sportlichen Erfolge.

Das Interview mit Bixente Lizarazu

fcbayern.de: Bonjour Liza, am Mittwoch treffen Girondins Bordeaux und der FC Bayern aufeinander. Beim letzten Duell, dem UEFA-Cup-Finale 1996, warst Du noch für Bordeaux am Ball. Welche Erinnerungen hast Du an die beiden Spiele?
Bixente Lizarazu: „Keine guten! Mal abgesehen von den beiden Niederlagen musste ich im Rückspiel nach einem Foul von Kostadinov schon nach 30 Minuten verletzt vom Platz. So gesehen denke ich ungern an diese Spiele zurück.“

fcbayern.de: Du kennst beide Klubs, was erwartet uns am Mittwoch für ein Spiel?
Lizarazu: „Nun, der FC Bayern ist im Moment nicht in seiner besten Form. Sie haben zwar eine starke Mannschaft mit sehr guten Offensivspielern, aber diese sind entweder verletzt, nicht in allerbester Verfassung oder ohne das nötige Selbstvertrauen. Das zeigt auch der sechste Platz in der Tabelle, das ist nicht der Anspruch des FC Bayern. Bordeaux hingegen ist amtierender Meister, eine sehr stabile und ausgeglichene Mannschaft ohne große Schwachpunkte. Sie haben zwar die letzten beiden Ligaspiele verloren, hatten aber sonst einen guten Saisonstart. Das wird ein interessantes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe.“

Weitere Inhalte