präsentiert von
Menü
Aufwärtstrend bestätigen

FCB II vor Kellerduell in Dortmund

Bayern gegen Dortmund - das ist ein Klassiker, ein Spiel der großen Emotionen. Am Samstag, wenn die zweiten Mannschaften der beiden Bundesligisten in der Dritten Liga aufeinandertreffen, ist es ein Kellerduell. Es trifft der Vorletzte (FCB) auf den Viertletzten (BVB). „Das ist ein Abstiegsduell. Da gibt es keinen Schönheitspreis zu gewinnen“, stimmte FCBII-Trainer Mehmet Scholl sein Team auf ein kampfbetontes Spiel ein.

Zweikampfverhalten und Aggressivität standen in dieser Woche dann auch im Mittelpunkt des Trainings bei den „kleinen“ Bayern. „Wir haben sehr gut gearbeitet. Ich bin im Moment sehr zufrieden mit meiner Mannschaft“, trat Scholl positiv gestimmt die Reise nach Dortmund an.

Ärmel hochkrempeln

Auch das 1:1 gegen Osnabrück im letzten Spiel stimmt den Trainer zuversichtlich. „Da hat recht viel gestimmt“, lobte Scholl „die Aggressivität, die Zielstrebigkeit und die spielerische Leistung“ seiner Mannschaft.

An die zweite Halbzeit gegen Osnabrück gelte es jetzt in Dortmund anzuknüpfen, meinte Scholl. Vor allem müsse man aber die Ärmel hochkrempeln und den Kampf annehmen. „Ich bin zufrieden, wenn alle Spieler körperlich an ihr Limit gehen.“ Personell kann der FCB II-Trainer am Samstag aus dem Vollem schöpfen. Auch Torhüter Thomas Kraft (Muskelquetschung) ist wieder einsatzfähig.

Weitere Inhalte