präsentiert von
Menü
Ein stürmischer Abend

Geplatzte Knoten und ein Tausendsassa

Und plötzlich war alles ganz einfach. Van Bommel chippte den Ball über die Abwehr und Miroslav Klose lupfte den Ball über Frankfurts Keeper Oka Nikolov ins Tor. Fünf Minuten später legte Thomas Müller zurück und der Bayern-Stürmer vollstreckte mit einem Flachschuss zum 2:0. Klose traf wie selbstverständlich, dabei waren Tore zuletzt keine Selbstverständlichkeit für ihn: Nach siebeneinhalb Monaten - oder, wer es genau wissen will, 232 Tagen - hat der 31-Jährige am Mittwoch erstmals wieder für den FC Bayern getroffen.

„Ich stelle mir natürlich eine andere Torquote vor. Aber manchmal macht man eben eine Durststrecke durch“, sagte Klose zum Ende seiner Torflaute, das er sogar mit einem Hattrick hätte krönen können. Allein vor Nikolov spielte er aber quer auf Müller, der den Ball zum 3:0 ins leere Tor schob.

Weitere Inhalte